Dinslaken Hubbrücke: Politik ist über die Steag verärgert

Dinslaken · Selten demonstrierte die Walsumer Bezirksverwaltung eine derartige Geschlossenheit, doch wenn es um "ihre" Hubbrücke geht, ziehen alle an einem Strang. Und der Buhmann war auch schnell gefunden: Er hieß Dr. Wolfgang Konrad und vertrat die Steag, der die derzeit stillgelegte Hubbrücke gehört.

(gaa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort