Voerde: Horst Mölleken

Voerde: Horst Mölleken

Auch die Fensterflächen in der "guten Stube" des Voerder Rathauses wurden für eine Gestaltung vorgesehen. Diese Aufgabe wurde dem Dinslakener Künstler Horst Mölleken übertragen. Er habe versucht, "einerseits das Fließen des Rheins durch Auen und überstehende Gewässer und andererseits die diesen Raum prägende Kulturlandschaft - Stadt und Industrie - in eine lichtgeprägte Linien- und Flächenstruktur umzusetzen", beschrieb er seinen Ansatz.

(RP)