Infos für Averbruch-Anwohner : Stadtwerke Dinslaken informieren über Holz-Energiezentrum

Die Stadtwerke Dinslaken bereiten die autarke und annähernd CO2-neutrale Fernwärmeversorgung in Dinslaken vor. Dies geschieht unter Einbeziehung der Öffentlichkeit. Stadtwerke laden für den 31. Januar ins Haus Barbara ein.

Im November informierten die Stadtwerke über den Stand des Projektes Dinslakener Holz-Energiezentrum (DHE) im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung im Ledigenheim Lohberg. Erläutert wurden insbesondere der Nutzen der Anlage nicht allein aus energiewirtschaftlicher Sicht, sondern auch unter dem Aspekt einer nachhaltigen Holzverwertung, sowie die hohen Ansprüche des Dinslakener Luftreinhalteplans, die das DHE erfüllen wird.

Bei der Veranstaltung wurde deutlich, dass vor allem Anwohner aus dem Averbruch noch Fragen zur geplanten Anlage auf der Industriebrache an der Thyssenstraße haben. Die Stadtwerke Dinslaken nehmen diese Fragen sehr ernst und laden deshalb die Anwohner im Umfeld des geplanten Standorts an der Thyssenstraße zu einer weiteren Bürgerinformationsveranstaltung ein, Diese findet am Donnerstag, 31. Januar, um 18.30 Uhr im Haus Barbara an der Oststraße 100 statt.

Das DHE ist nach Einschätzung der Stadtwerke ein wichtiger Baustein der künftigen Energieversorgung der Stadt. Die Wärmemenge, die dort in Kraft-Wärme-Kopplung produziert werden soll, entspricht dem Bedarf von rund 17.000 Einfamilienhäusern - annähernd CO2-neutral und ohne den Einsatz von fossilen Brennstoffen wie etwa Öl, Gas und Kohle.

(RP)