Dinslaken: Hellmich will Fahrstuhl am Bahnhof bauen

Dinslaken : Hellmich will Fahrstuhl am Bahnhof bauen

Was die Bahn seit Jahren nicht schafft, will nun Walter Hellmich anpacken: Der Dinslakener Unternehmer will dafür sorgen, dass der Bahnhof zügig barrierefrei wird. Seit Jahren warte man auf eine Lösung "und es tut sich nichts", so Hellmich.

Bei allem Lob für die Kofferträger - "das geht doch so nicht weiter." Auch mobilitäts-eingeschränkte Menschen müssen Zugang zum Gleis haben. Ein Treppenlift als Übergangslösung oder ein Aufzug schwebt Hellmich vor.

Das Geld dafür will er vorstrecken -"vielleicht finanzieren wir das auch." Gestern führte der Unternehmer erste Gespräche mit der Verwaltungsspitze. Die Stadt freut sich über das Angebot, so Rathaussprecher Horst Dickhäuser. Bürgermeister Heidinger sei angesichts der Durchführbarkeit "verhalten optimistisch". Die Bahn müsse das Ganze genehmigen, Haftungsfragen und die praktische Frage, wer den Lift bedient, geklärt werden.

(aha)
Mehr von RP ONLINE