Dinslaken: Großer Zuspruch für Dinslakener Altstadtsommer

Dinslaken : Großer Zuspruch für Dinslakener Altstadtsommer

Bei bestem Wetter trafen sich die Dinslakener Bürger am Samstag zwischen der Neutor-Galerie und der Gaststätte Schnier. Verschiedene Künstler tourten durch die Innenstadt und sogar TV-Prominenz war vertreten. Jacek Roszkowski, der seines Zeichens "mit Ball tanzt", jonglierte den Ball gekonnt auf der Neustraße und auf dem Altmarkt. Roszkowski wurde 2003 Wettkönig bei "Wetten, dass..." und konnte sich auch schon ins Guinness-Buch der Rekorde eintragen. Er köpfte den Ball 173 Mal in 30 Sekunden. Viele Fussball-Begeisterte schauten zu und zauberten mit ihm mit dem Ball. Außerdem fuhr das Mariachi-Duo "Los del Sol" mit seiner mobilen Musikanlage durch die Stadt.

Mr. Beatz, "eine echte Stimmungskanone", so Jörg Springer, Geschäftsführer der veranstaltenden Firma DIN-Event, war ein echter Hingucker. Mit seinem selbstgebauten Gefährt, einer Menge Humor und lauter Musik zog er viele Schaulustige an. Die Idee hinter dem Altstadtsommer ist laut Springer folgende: "Wir möchten Ecken in Dinslaken, wie die Eppinghovener Straße, die nicht so wahrgenommen werden, in den Mittelpunkt rücken." Die Gaststätte Schnier und das König am Altmarkt unterstützten auf besagter Straße den Altstadtsommer mit Getränken, Fußball und Musik. "In Dinslaken, so habe ich das Gefühl, setzt man sich immer mehr füreinander als gegeneinander für Veranstaltungen ein. Die Neutor-Galerie ist großer Unterstützer der Veranstaltung und war Startpunkt für einige Künstler. Altmarkt und Neutor-Galerie müssen sich nicht ausschließen, sondern können sich prima ergänzen", erzählte Springer. Auch die Werbegemeinschaft war ein großer Partner. "Hier wurde viel Werbung gemacht und es gab Unterstützung beim Programm", freute sich Springer über die gute Zusammenarbeit.

(yp)
Mehr von RP ONLINE