Voerde: Gewässerrestaurierung am Haus Voerde ab Montag

Voerde: Gewässerrestaurierung am Haus Voerde ab Montag

Die Wasserqualität der Gräfte um Haus Voerde genügt nicht mehr den Anforderungen. Über viele Jahre hat im Besonderen das von den Bäumenabgefallene Laub eine Faulschlammschicht auf dem Grund des Gewässers entstehen lassen. Die Wasserhöhe ist dadurch immer niedriger geworden und die Wasserqualität zunehmend schlechter. An manchen heißen Sommertagen führte das bereits zu nicht verträglichem Gestank.

Nun wird die Stadt Voerde die alten Laubschichten und das Totholz bis auf die dichtende Sedimentschicht ausheben und das Gewässer restaurieren lassen. Am nächsten Montag, 6. November, beginnen die Arbeiten und werden einen Monat dauern. Danach sollen die Fische sich in dem Wasser wohler fühlen, und die und Besucher der Schlossanlage können ihre Spaziergänge wieder ungetrübt genießen.

(RP)