Fünf Bus-Wartehallen in Dinslaken beschädigt

Dinslaken: Zerstörungswut : Glasschäden an Bus-Wartehallen

Nachts beschädigten bislang noch unbekannte Täter fünf Wartehallen von Bus-Haltstellen.

In der Nacht zum 22. Juni wurden fünf Bus-Wartehallen beschädigt. In allen Fällen handelt sich um Glasbruchschäden, verursacht durch mutwillige Zerstörungen von bislang noch unbekannten Tätern. Den ihr dadurch entstandenen Schaden beziffert die Stadt Dinslaken auf rund 5000 Euro. Betroffen waren Haltestellen an der Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Heerstraße, Heinrich-Nottebaum-Straße sowie an der Konrad-Adenauer-Straße. Das Team der Stadtverwaltung hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Vor dieser Nacht belief sich der Schaden durch Beschädigungen an Wartehallen seit Jahresanfang auf rund 3.000 Euro, wie die Verwaltung weiter berichtet.

Mehr von RP ONLINE