1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Friedenstauben an der Gedenklinde im Dinslakener Stadtpark

Papiervögel als Erinnerung und Mahnung : Friedenstauben an der Gedenklinde

Weiße Vögel aus Papier hängen von der Gedenklinde im Dinslakener Stadtpark. Sie sollen an das Kriegsende vor 75 Jahren erinnern. Hinter der Aktion stehen Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel und junge Leute von CDU und Grünen.

Zur Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges schweben am Freitag, 8. Mai, weiße „Friedenstauben“ aus Papier unter der Gedenk-Linde im Dinslakener Stadtpark. Der Baum im Park neben dem Rathaus ist vor 35 Jahren zum 40. Jahrestag des Kriegsendes gepflanzt worden.

Hinter der Aktion stehen die parteilose Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel und Jugendliche der Jungen Union und der Grünen Jugend. Eislöffel wird bei ihrer Kandidatur von den Grünen und der CDU unterstützt.

Schon beim Aufhängen der Tauben am Donnerstag hätten sich Kontakte ergeben, erzählt Michaela Eislöffel. „Wir sind mit zwei älteren Damen ins Gespräch gekommen, die sofort ins Reden gekommen sind“: Die Frauen berichteten von ihrer Kindheit in der Nachkriegszeit. Auch junge Leute hätten Fragen gestellt, zum Beispiel nach der Bedeutung dieser speziellen Linde: „Kaum jemand weiß, dass die da steht.“

Um den Corona-Regeln zu entsprechen, hätten die Aktiven die Tauben zeitlich versetzt in den Baum gehängt. Bei den spontanen Gesprächen mit Passanten habe man ebenfalls auf räumliche Distanz geachtet, so Eislöffel. „Alle Menschen mit denen wir ins Gespräch kamen benannten es als großes Glück in friedlichen Zeiten aufgewachsen zu sein“, teilt sie mit. „Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. In Frieden leben zu können ist nicht selbstverständlich auf dieser Welt. Tiefe soziale Spaltungen, die Gefährdung von Ernährungsgrundlagen unter anderem verschärft durch den Klimawandel und die Auseinandersetzungen um Rohstoffe sind vielerorts Auslöser für Kriege.“

  • Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel.
    Maskenpflicht und Hygienestandards : Für einheitliche Corona-Regeln in Schulen
  • Vögel finden kaum Futter : Köln füttert Stadttauben durch die Corona-Krise
  • Tom Brady war nach 20
    Bürgermeisterin entschuldigt sich : Superstar Brady fliegt aus Park in Tampa

„Auch im 21. Jahrhundert wollen wir in Frieden leben. Wir erinnern uns, um für die Zukunft zu mahnen“, ließ Phil Brüggemann ergänzen, Vorsitzender der Jungen Union Dinslaken. Janin Holtwick, Sprecherin der Grünen Jugend, fügte hinzu: „Die Friedenstauben im Stadtpark an der Gedenklinde sollen zum Innehalten einladen. Wir mahnen und erinnern uns an die Gewalt und die Opfer des zweiten Weltkrieges.“

(szf)