1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Reportage Am Montag: Fit im besten Alter mit Musik und Tanz

Reportage Am Montag : Fit im besten Alter mit Musik und Tanz

Mit dem Programm "Movita" bietet die Tanzschule Rautenberg für Frauen im besten Alter ein Programm an, das Fitnessübungen mit Tanzschritten und begleitender Musik kombiniert. Eine abwechslungsreiche Geschichte.

Voerde In der Tanzschule Rautenberg in Voerde steht Tanzlehrer Oliver Rautenberg vor den Teilnehmerinnen des Schnupperkurses für das "Movita"-Bewegungsprogramm. "Wir werden uns jetzt erstmal kennenlernen", sagt er, geht zur ersten Dame, gibt ihr die Hand und stellt sich vor. Die Frauen sollen diese Übung mitmachen und sich dabei kreuz und quer im Raum bewegen. "Mit der Zeit wird diese Begrüßung sicher auch schneller gehen", sagt der Tanzlehrer.

Dann folgt der Einstieg ins Programm. Die Teilnehmerinnen stellen sich "im Block" vor der verspiegelten Wand des Tanzraums auf. Aufwärmen steht auf dem Programm. Oliver Rautenberg gibt Hinweise zu möglicherweise vorhandenen künstlichen Knien und Hüftgelenken, denn "Movita" richtet sich explizit an Frauen, die zwischen 55 und 75 Jahren alt sind. "Es soll nirgendwo zwicken oder schmerzen. Wenn das passiert, dann macht lieber etwas langsamer", sagt Rautenberg, bevor es mit der ersten Übung losgeht: Im Takt von eingespielter Musik marschieren die Frauen auf der Stelle, machen Greifbewegungen mit den Armen. Oliver Rautenberg gibt die Bewegungen vor: Mit den Schultern rollen, die Arme strecken und in einem Bogen über dem Kopf zusammenführen. Dann sind die Beine dran. Schritte vor und zurück machen oder kurz das Bein anheben. "Geht es euch gut?", fragt der Tanzlehrer. "Ja!" und "Wunderbar!", antworten die Frauen.

  • Der Kanzlerkandidat zu Gast bei Freunden:
    Olaf Scholz digital im Kreis Wesel : Glück auf
  • Die Dinslakener Lichtburg zeigt ab Donnerstag
    Umbau im Kino in Dinslaken geht weiter : „Film ab“ heißt es ab 24. Juni wieder in der Lichtburg
  • Das Kölner Stadion leuchtet zum Diversity
    Zeichen gegen Homophobie : Wo NRW heute überall in Regenbogen-Farben strahlt

Dann folgt der Fitnessteil und Oliver Rautenberg hat dazu ein paar Dinge zur Ansicht mitgebracht. "Im Fitness-Teil werden wir meistens auch mit kleinen Geräten arbeiten", erklärt er. Schwimmnudeln sind für den Anfang das Trainingsgerät der Wahl und schon die Namen der Übungen, die Oliver Rautenberg vorstellt, sorgen bei den Frauen für Erheiterung und einige Lacher: "Haare kämmen", etwa, bei der man das Schaumstoffgerät über den Kopf Richtung Rücken führt oder "Wäsche waschen", bei der man die Schaumstoffnudel vor dem Körper möglichst schnell nach oben und unten bewegt.

"Ich bin ja froh, dass es heutzutage kein Waschbrett mehr gibt", kommentiert Oliver Rautenberg und erntet Lacher von den Damen. Die machen, wiederum begleitet von Musik, die jeweiligen Übungen auf Kommando nach und ein bisschen hat es schon von einer kleinen Tanzeinlage.

Die kommt aber erst im dritten Abschnitt des "Movita"-Programms. In wenigen Minuten übt Oliver Rautenberg mit den Frauen eine kleine Choreographie ein. Schritte nach vorne und zur Seite machen, klatschen, mit den Zehenspitzen auf den Boden tippen. Alles nacheinander mit ständiger Wiederholung. Dann geht es zur Musik im Kreis zum Tanz. Das klappt so gut, dass Oliver Rautenberg direkt noch eine kleine Choreographie nachschiebt und die Damen zur Rockmusik tanzen lässt, während er selbst mit Hüftschwung a la Elvis Presley vorlegt.

"Es war sehr schön mit Euch und hat sehr viel Spaß gemacht", sagt Oliver Rautenberg den Frauen nach einer Stunde Mixtur aus Fitnesstraining und Tanz. Und auch die Teilnehmerinnen sind begeistert: "Es hat mir sehr gut gefallen", sagt die 71-jährige Marlies Tibut. "Es bringt einen schon ein bisschen zum Schwitzen", ergänzt die 69-jährige Helga Nohlen Beide sind auch ansonsten relativ fit, machen im Verein Gymnastik. "Das ist mal ganz etwas anderes mit Musik und Tanz", sagt Helga Nohlen.

Auch die anderen Teilnehmerinnen fragen nach der Stunde nach, was denn noch so an Tänzen kommen wird. Tango scheint besonders gefragt zu sein und Oliver Rautenberg kündigt auch diesen Tanz für eine der nächsten Stunden an. "Eigentlich kann man das mit allen Tänzen kombinieren", sagt der Tanzlehrer. "Mit so einer großen Resonanz auf das Angebot hatte ich nicht gerechnet." Für Frauen, die das "Movita"-Programm ausprobieren möchten, bietet die Tanzschule Rautenberg ab Anfang Oktober vierwöchige Schnupperkurse an. www.tanzschule-rautenberg.de

(fla)