Ferienspiele Hünxe haben begonnen

Hünxe : Kreativ-sportlicher Start in die Ferien für den Nachwuchs

Mit ökumenischem Gottesdienst sowie diversen Attraktionen begann das Programm für die Kinder.

Ein Glück ist da ein Baum, der Schatten spendet. Sagen zumindest die Erwachsenen. Den Kindern ist die Temperatur jenseits von 30 Grad Celsius egal – schließlich sind sie hergekommen, um zu toben und zu hüpfen, um zu malen und sich schminken zu lassen.

Dass das einige Dinge sind, auf die sich die Mädchen und Jungen bei den diesjährigen Hünxer Ferienspielen freuen, das haben sie zuvor bei einem ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrerin Hanna Maas (Evangelische Kirchengemeinde Hünxe) und Priester Johannes Werges (katholische Gemeinde St. Albertus Magnus) auf bunte Fußstapfen-Zettel geschrieben und an eine Schnur gehängt. Auch haben sie zuvor von Bürgermeister Dirk Buschmann gelernt, wieso es Ferien überhaupt gibt. Wegen der kirchlichen Festtage an Ostern und an Weihnachten, ist doch klar! Aber wieso denn auch im Sommer und im Herbst? „Damit wir uns ausruhen können von der Schule“, hat einer der größeren Jungen gemutmaßt, ist schlussendlich aber von einem jüngeren Mädchen aufgeklärt worden. „Wegen der Ernte“, hat sie laut gerufen. „Genau“, hat Bürgermeister Buschmann gesagt und erklärt, dass viele Kinder früher in der freien Zeit in der Landwirtschaft mitarbeiten mussten – zum Beispiel bei der Kartoffelernte. Nach der offiziellen Eröffnung der 41. Hünxer Ferienspiele können die Kinder sich nun an verschiedenen Stationen austoben. An der Wasserbaustelle arbeiten Julien (9) und Erik (8): Sie stecken mehrere Rohre ineinander und legen sie auf unterschiedliche hohe Stelzen. Nach ein paar misslungenen Versuchen gelingt die erste Konstruktion: Das Wasser und ein darauf drapiertes Bötchen fließen von oben nach unten. „Es ist voll cool, dass wir hier heute ein bisschen mit Wasser spielen können“, findet Erik. „Gerade weil es so warm ist.“

Anmeldungen für die Fahrten zum Ketteler Hof (24. Juli), ins Maislabyrinth (31. Juli) und in den Gelsenkirchener Zoo (7. August) sind heute in Raum 205 des Rathauses möglich: Von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr.

(awk)