1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Falsche Polizisten durchsuchen Haus eine 79-Jährigen in Voerde

Betrüger werden immer dreister : Falsche Polizisten durchsuchen Haus eines 79-Jährigen

Betrüger werden immer dreister: In Friedrichsfeld verschafften sich falsche Polizisten Zutritt zu dem Haus eines 79-Jährigen. Sie erklärten, einen Durchsuchungsbeschluss vollstrecken zu müssen.

Mit dreisten Betrügern bekam es am Donnerstag ein 79-jähriger Voerder zu tun. Gegen 10.30 Uhr klingelten drei Unbekannte an seinem Haus an der Straße Am Tannenbusch und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie erklärten dem Mann, einen Durchsuchungsbeschluss vollstrecken zu müssen und durchsuchten das Haus im Beisein des 79-Jährigen. Nach etwa 15 Minuten verließen sie das Haus wieder. Ob die Gauner etwas gestohlen haben, ist nicht bekannt. Einer der Täter ist etwa 40 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlank und hat dunkle Haare. Die anderen beiden Männer sind etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, kräftig, haben dunkle Haare, ein Mann trug helle Haarsträhnen. Hinweise nimmt die Polizei Voerde entgegen, Telefon 02855 96380.

Die Polizei rät: Wer Zweifel an der Echtheit einer polizeilichen Aktion hat oder wem die Situation verdächtig erscheint, sollte dies der Person mitteilen und sofort mit dem eigenen Telefon bei der Polizei über 110 anrufen und nachfragen. Echte Polizeibeamte hätten hierfür Verständnis. Zudem trage jeder Polizeibeamte einen Dienstausweis bei sich, mit dem er sich ausweisen könne. Darüber hinaus werde für eine Durchsuchung ein Beschluss benötigt, der den Betroffenen ausgehändigt werden müsse.

(RP)