Für herausragende Inszenierung Burghofbühne ist zum Theatertreffen eingeladen

Dinslaken · Große Ehre für die Burghofbühne: Das Landestheater wurde mit der Produktion „Extrem laut und unglaublich nah“ zum Theatertreffen NRW in Münster eingeladen. Das Stück zählt zu den zehn herausragenden Inszenierungen dieser Spielzeit.

 Szene aus : „Extrem laut und unglaublich nah“.

Szene aus : „Extrem laut und unglaublich nah“.

Foto: Martin Büttner

Die Burghofbühne ist mit der Produktion „Extrem laut und unglaublich nah“ zum Theatertreffen NRW eingeladen worden. Das Stück nach Jonathan Safran Foer in der Regie von Mirko Schombert wurde als eine von zehn herausragenden Inszenierungen dieser Spielzeit von einer Fachjury ausgewählt. Das NRW-Theatertreffen gilt als wichtigstes Theaterfestival des Bundeslandes und findet vom 30. Mai bis zum 8. Juni am Theater Münster statt. Die Burghofbühne führt das Stück am Sonntag, 2. Juni, 19.30 Uhr, im Kleinen Haus des Theater Münster auf.

Weitere eingeladene Theater sind das Schauspielhaus Bochum, das Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Oberhausen, Theater Krefeld und Mönchengladbach, Schauspiel Dortmund, Schlosstheater Moers, Theater an der Ruhr Mülheim, Theater Bielefeld und das Schauspiel Wuppertal.

„Für uns ist es eine riesige Ehre, zu diesem bedeutenden Theaterfestival eingeladen zu sein“, sagt Intendant und Regisseur Mirko Schombert. „Es bestärkt uns in unserer Arbeit und in unserem Anspruch, auch als kleinstes NRW-Theater mit beschränkten Ressourcen Theater auf höchstem künstlerischem Niveau zu zeigen. Wir freuen uns auf zehnTage spannenden Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Theater.“

In Dinslaken wird „Extrem laut und unglaublich“ noch einmal am kommenden Freitag, 5. April, 18 Uhr im Tenterhof zu sehen sein. Karten können unter Telefon 02064 41100 reserviert werden.

(ras)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort