Evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld bietet Reise nach Jordanien an.

Im Herbst 2019 : Mit der Gemeinde ins gelobte Land

Evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld bietet Reise nach Jordanien an.

Die Evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld bietet vom 27. Oktober bis zum 3. November eine Gemeindefahrt nach Jordanien, in das Heilige Land jenseits des Jordans, an. Imposante Berge und tiefe Schluchten, eine karge und gleichzeitig beeindruckende Wüstenlandschaft erwarten die Reiseteilnehmer.

Jordanien hat viel zu bieten: Madaba, die Stadt der Mosaike; King´s Highway, eine der längsten Straßen der Welt; Amman, die „Weiße Stadt“ und Aqaba am Roten Meer – zahlreiche Schauplätze aus dem Alten Testament werden im Laufe der Reise im Land am Toten Meer aufgesucht: vom Berg Nebo aus soll Moses das Gelobte Land gesehen haben, in der Nähe von Petra soll sein Bruder Aaron begraben sein, Sodom und Gomorra gingen hier unter und Lots Weib erstarrte hier zur Salzsäule. Ebenso werden wir das biblische Bethanien mit der Taufstelle Jesu besuchen. Entsprechende Andachten werden die ganze Reise begleiten.

Als wertvollster Schatz Jordaniens gilt die Stadt Petra, die oft als achtes Weltwunder der Antike bezeichnet wird – die Hauptstadt der Nabatäer. Das Volk schlug einst die riesige Stadt in die roten Sandsteinwände. Die Reiseteilnehmer werden Petra bei Nacht im Glanz tausender Kerzen und bei Tag im Licht der Sonne bewundern können. Eine Übernachtung in der Wüste sowie das Baden im Toten und Roten Meer runden die Gemeindereise ab.

Den genauen Reiseplan und alle weiteren Informationen finden Interessierte auf der Homepage der Kirchengemeinde: www.evkg-hiesfeld.ekir.de Die Reise ist für 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geplant, Anmeldungen werden ab sofort angenommen.

Für weitere Rückfragen oder die Zusendung eines Leporello steht Martin Pieper auch persönlich zur Verfügung (Telefonnummer 02064 4569350).

(RP)
Mehr von RP ONLINE