Dinslaken: Energiekonzept der Kita Dickerstraße ausgezeichnet

Dinslaken: Energiekonzept der Kita Dickerstraße ausgezeichnet

Die Fachgesellschaft Technische Gebäudeausrüstung erklärte das Projekt zum Sieger in der Kategorie "innovativstes Konzept".

Mit der Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte (Kita) Dickerstraße in Oberlohberg zum Familienzentrum ging auch eine zukunftsweisende, "smarte" Strom- und Wärmeversorgung einher. Nun ist das Projekt in der Kategorie "innovativstes Konzept" mit dem TGA-Award ausgezeichnet worden.

Das von der Stadtwerke Dinslaken Solar GmbH gemeinsam mit der städtischen Prozent GmbH entwickelte Konzept sah ein intelligentes und damit effizienteres und ressourcensparendes Zusammenspiel von Photovoltaik, eines Mini-Blockheizkraftwerkes (BHKW), einer Luft/Wasser-Wärmepumpe und eines erstmalig von den Stadtwerken eingesetzten Batterie-Stromspeichers auf Basis von Lithium-Ionen-Batterien vor. Dadurch sollen 100 Prozent des Wärmebedarfs und 70 Prozent des Strombedarfs der Kita gedeckt werden.

Zur Umsetzung dieser Idee wurde S3P-Engineering beauftragt. Das Ingenieurbüro ist als Projektentwickler auf den Schwerpunkt der dezentralen Gebäude-Energieversorgung, des intelligenten Energiemanagements und der smarten Gebäudeautomation tätig und entwickelt nach kundenspezifischen Anforderungen und Wünschen schlüsselfertige Lösungen auf Basis der neuesten Technologien zur Energieversorgung mit Wärme und Strom, als auch im Bereich Smart Home.

  • Dinslaken : Kita Dickerstraße ist nun modernes Familienzentrum

Im Rahmen der diesjährigen Berliner Energietage zeichnete die Fachgesellschaft Technische Gebäudeausrüstung (TGA) im VDI zum dritten Mal Mitglieder für herausragende Leistungen in acht Kategorien aus. Für das Energiekonzept der Kita Dickerstraße ging die S3P-Engineering als Sieger in der Kategorie "innovativstes Konzept" hervor. Der von der Huss Medien Unternehmensgruppe gestiftete Preis würdigt die Leistungen von innovativen Unternehmen, Produkten und Planern im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung.

Diplom-Ingenieur Gary Orbita und Dirk Kleinschmidt nahmen den Award stellvertretend für S3P-Engineering entgegen: "Die Auszeichnung ist ein toller Erfolg. Wir sind stolz darauf, den TGA-Award erhalten zu haben und fühlen uns in unserer täglichen Arbeit bestätigt, unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung für Gebäude zu leisten." Sie bedankten sich bei den Stadtwerken Dinslaken, insbesondere dem Geschäftsführer der SD Solar, Arno Gedigk, "für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die vielen positiven Impulse hin zu dem herausragenden Projekt".

Der Neubau der Kita wurde mit einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 30 Kilowatt (kW) peak ausgestattet, zudem wurde ein Mini-Blockheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von fünf Kilowatt und elf kW thermischer Leistung installiert. Weitere Wärme wird über eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit 18 kW thermischer Leistung und in der Spitze über eine bereits vorhandene Gas-Brennwerttherme erzeugt. Ein Novum für die SD Solar ist der Einsatz des Batterie-Stromspeichers auf Basis von Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 20 kWh. Doch mit dem Einbau der Erzeugungs- und Speicheranlagen alleine ist es nicht getan: Sie durch eine übergeordnete, "smarte" Leittechnik so hintereinandergeschaltet, dass sie ein besonders effizientes Ergebnis liefern.

(RP)
Mehr von RP ONLINE