Dinslaken: Eine Ära ist zu Ende

Dinslaken: Eine Ära ist zu Ende

Führungswechsel beim Männerchor Dinslaken 1957: Nach 20 Jahren übergibt Paul Bierwald den Vorsitz anBodo Beuche. Der Männerchor dankte Paul Bierwald für seine Arbeit mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.

Vom Vorsitzenden zum Ehrenvorsitzenden: Paul Bierwald, der 20 Jahre lang die Geschicke des Männerchores Dinslaken 1957 lenkte, stellte sich bei der 51. Generalversammlung des Chores nicht mehr zur Wahl. Bierwald gab den Vorsitz an Bodo Beuche ab. Dieser war bislang zweiter Vorsitzender des Männerchores gewesen. Auf Vorschlag des Ehrenvorsitzenden Werner Fischer ernannte der Männerchor Paul Bierwald für seine Verdienste und die unermüdliche Arbeit für den Verein zum Ehrenvorsitzenden.

Neuer zweiter Vorsitzender wurde Reinhard Heiderich. Als Nachfolger für den ausscheidenden ersten Kassierer Willi Berendes wurde Heinz Herrmanns und für Herbert Hesselmann, der 15 Jahre ersten Schriftführer war, Reiner Dege gewählt. Die Aufgabe von dem verstorbenen zweiten Kassierers Gustav Rippel übernahm Herbert Hesselmann. Neuer Kassenprüfer wurde Erwin Schürmann. Den Vergnügungsausschuss bilden weiterhin Detlef Fischer, Ladislav Grollmus und Hermann Kutzner.

Doch bevor Paul Bierwald den Stab weitergab, dankte er allen Sängern und Chorleiter Marco Rohde für die außergewöhnlichen Leistungen, aber auch dem Notenwart Walter Fredrich für seine umfangreiche Arbeit. Er hat annähernd 3000 Notenblätter bewegt. Bodo Beuche, Helmut Friedrich, Erwin Schürmann und Herbert de Fries bekamen einen Einkaufsgutschein als Belohnung für besonders guten Probenbesuch. Kassierer Willi Berendes bekam Lob und Anerkennung für seine durch das Jubiläum bedingte überdurchschnittliche Arbeitleistung. Als Anerkennung für seine langjährige, vorbildliche Kassenführung wurde ihm vom Vorsitzenden ein Blumenstrauß überreicht.

Das Jahr 2007 war ein historisches Jahr für den Chor, führte Paul Bierwald aus. In großem Rahmen wurde das 50-jährige Chorjubiläum gefeiert. Hinzu kam ein zweitägiger Jubiläumsausflug nach Wernigerode. Außerdem präsentierte sich der Chor im Laufe des Jahres bei 17 weiteren Auftritten der Öffentlichkeit. Zum 25. Mal brachte der Chor den Alten und Kranken des Sankt-Franziskus-Altenheimes und des Sankt-Vinzenz-Hospitals im Rahmen der DIN-Tage ein Ständchen. Der Männerchor trat mit dem Werkschor Pintsch Bamag auf. Die sehr gute Zusammenarbeit mit Marco Rohde als Chorleiter und die freundschaftlichen Beziehungen mit dem Werkchor Pintsch Bamag sollen fortgesetzt werden.

Termine für 2008

Für das Jahr 2008 stehen schon zwölf Termine fest: Die Mitwirkung bei dem Benefizkonzert für den Erhalt und die Umsetzung der Orgel aus der früheren Christuskirche, am 10. Februar in der Friedenskirche und bei dem Konzert aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums des „gemischten Chores Bucholtwelmen“ am 12. April in Hünxe und zwei Auftritte im Burgtheater, Nachmittagskonzert am 25. Mai und DIN-Musiktag am 14. September.

Der Höhepunkt ist das Weihnachtskonzert am 13. Dezember in der Stadthalle.

(RP)
Mehr von RP ONLINE