Ehepaar Drieschner feiert am Mittwoch Diamanthochzeit in Voerde

60 Jahre verheiratet : Ehepaar Drieschner feiert Diamanthochzeit

Diamantene Hochzeit im Hause Drieschner

Unverbrüchlich wie ein Diamant, so ist auch die Liebe zwischen Reinhard (80) und Elsbeth (79) Drieschner, auch wenn das Schicksal es gar nicht mehr so gut meint mit den Beiden. „Wir hatten 50 wunderbare Jahre, doch die vergangenen zehn Jahre sind von der Krankheit meines Mannes geprägt.“ Ihr Mann Reinhard hat Demenz. Heute feiert das Paar die Diamantene Hochzeit. Kennengelernt hat sich das Paar vor rund 65 Jahren in der Schreinerei ihres Großvaters. „Mein Mann stammt aus Schlesien, kam über Bayern zu uns, machte bei meinem Opa die Lehre zum Schreinergesellen.“ Da war Elsbeth 13 Jahre alt, er nur etwas älter. Aus  Freundschaft wurde Liebe. Noch nicht volljährig, bedurfte es damals einiger Formalitäten. „Um eine Wohnung zu bekommen, wechselte Reinhard von der Schreinerei zum Bergwerk und blieb dort 40 Jahre lang.“

1963 zogen sie in ihr eigenes Heim in Voerde. Drei Söhne hat das Paar, die ihre Mutter heute bei der Versorgung des Vaters unterstützen. Aktiv waren sie immer – vor der Krankheit. Reinhard Drieschner spielte früher Fußball, später Faustball im Turnverein. Sie betrieb seit der Jugend Leichtathletik. Heute ist Elsbeth Drieschner Mitglied im Heimatverein Voerde – seit einer Schiffsfahrt von Magdeburg nach Prag. Söhne und Schwiegertöchter hatten es möglich gemacht, dass sich Mutter mal etwas Schönes gönnt. Von den Tagen an Bord zehrt sie noch heute.

(big)
Mehr von RP ONLINE