Drei Chöre aus Dinslaken und Moers gestalten den Voerder Gospelabend

In der Pauluskirche : Chöre singen für „Gedeckten Tisch“

Drei Chöre aus Dinslaken und Moers gestalten am 3. November den Voerder Gospelabend

Voerde Die Vielfalt der Gospelmusik können Besucher beim 22. Voerder Gospelabend am Sonntag, 3. November, erleben. Chorleiter Stefan Büscherfeld hat wieder die Veranstaltung organisiert. Neben den St. Paulus-Gospelsingers treten an diesem Abend auch zwei Gospelchöre aus Moers auf.

Unter der Leitung von Oliver Trefzer ist die Formation „Gospel Invitation Moers“ zum zweiten Mal beim Voerder Gospelabend dabei. Der „Heart-Chor-Moers“ unter der führenden Hand von Tom Bissels tritt zum ersten Mal in der Pauluskirche auf und möchte mit seinen Liedern die Voerder Herzen berühren. Der Chor entstand durch ein von dem Lehrer Tom Bissels und dem Journalisten Uwe Plien im Jahr 2013 ins Leben gerufene Chorprojekt „Gospel gegen Gewalt“. Anlass hierfür war der Tod des Musikers Dieter Kahlen, der im Jahr 2012 in seiner Wohnung erstochen und ausgeraubt wurde. Die Gründer des Projektes wollten mit dem Chor ein Zeichen gegen Gewalt setzen.

Der Höhepunkt des Gospelabends erwartet die Besucher zum Ende des Konzertes: Wenn die 80 Stimmen der Sängerinnen und Sänger aller drei Chöre die Pauluskirche ausfüllen. In diesem Jahr unterstützen die Chöre mit ihrem Konzert den „Gedeckten Tisch“ in Friedrichsfeld. Jeden vierten Samstag im Monat findet dieses ökumenische Angebot der Evangelischen Kirchengemeinden Spellen-Friedrichsfeld und der Katholischen Gemeinden St. Elisabeth Friedrichsfeld und St. Peter Spellen im Maximilian-Kolbe-Haus in Friedrichsfeld statt. Ehrenamtliche bieten hier Bedürftigen eine warme Mahlzeit, Lebensmittel und die Möglichkeit zu Gesprächen an.

(RP)
Mehr von RP ONLINE