Dinslakener Mediziner in der Focus-Ärzte-Liste

Bernhard Uhl und Klaus Peitgen: Unter den besten Ärzten Deutschlands

Sie gehören nach Veröffentlichung der neuen Focus-Ärzte-Liste in den Kreis der Top-Mediziner Deutschlands. Beide arbeiten sie am katholischen Sankt-Vinzenz-Hospital: Bernhard Uhl und Klaus Peitgen.

Bernhard Uhl, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, wird in der Liste „Gynäkologische Operationen“ unter den besten 50 Gynäkologen Deutschlands geführt. Klaus Peitgen, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, ist bereits zum dritten Mal in Folge vom Focus-Magazin „Gesundheit“ für die Hernienchirurgie, unter anderem speziell für die Behandlung des Zwerchfellbruchs, ausgezeichnet worden. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sehen unsere kontinuierliche Arbeit in unseren Fächern sehr bestätigt“, so die Chefärzte.

In den vergangenen beiden Jahren haben sie sich durch häufige gemeinsame Operationen und durch ihre Arbeit in der interdisziplinären Tumorkonferenz gut kennengelernt und schnell gemerkt, dass sie sehr ähnlich „ticken“. Beide schätzen die Bedeutung der Focus-Liste, „da man außer beständig guter Arbeit keinen Einfluss darauf nehmen kann“.

Viele Gynäkologen und Chirurgen aus dem In- und Ausland waren in den vergangenen Jahren in Dinslaken, um sich die neuesten Operationsmethoden des Duos anzusehen. Uhl ist zudem Autor eines Lehrbuchs, Peitgen Verfasser und Herausgeber einer preisgekrönten multimedialen Operationslehre der Minimal Invasiven Chirurgie. „Das Vinzenz-Hospital freut sich, dass die Arbeit unserer Ärzte-Teams auch deutschlandweit anerkannt wird. Wir arbeiten auf allen Ebenen daran, unseren Mitarbeitern zu ermöglichen, den Patienten die bestmögliche medizinische Versorgung anzubieten“, sagt Vinzenz-Geschäftsführer Christoph Heller.

(RP)