1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Wie der Jogger ohne Hose die Polizei auf Trab hält

Fahndung mit Großaufgebot : Wie der „Jogger ohne Hose“ die Polizei in Dinslaken auf Trab hält

Es klingt zunächst einmal witzig, doch der Hintergrund ist ernst: Seit ein paar Monaten treibt in Dinslaken ein Jogger ohne Hose sein Unwesen. Am Freitag zeigte er sich erneut einem Spaziergänger in „schamverletzender Weise“, wie die Polizei es nennt.

Dem Mann war der Exhibitionist gegen 9.20 Uhr an der Claudiastraße/Ecke Marthastraße begegnet. Der Zeuge rief daraufhin die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen und Motorrädern im Bereich der Feldmark sofort nach dem Unbekannten fahndete – jedoch ohne Erfolg.

Der Zeuge hatte den Verdächtigen letztmalig gegen halb zehn Uhr am Schotterweg an der Dorotheenstraße gesehen. Zu diesem Zeitpunkt soll er nach Angaben des Spaziergängers wieder bekleidet gewesen sein. Dieses Mal mit einer weißen Jogginghose.

Eine nähere Beschreibung des Unbekannten konnte der Zeuge nicht nennen. Die Polizei in Dinslaken geht jedoch davon aus, dass es der gleiche Jogger war, der sich bereits eine Woche zuvor am Freitag, 19. Februar, gegen 9.50 Uhr, einer Spaziergängerin an der Leitstraße, unmittelbar am Emscherkanal, „unten ohne“ gezeigt hatte.

Die Dame war dort mit ihrem Hund unterwegs, als ihr in Höhe der Eisenbahnbrücke der Jogger begegnete. Er soll einen dunklen Kapuzenpullover, aber keine Unterbekleidung getragen haben. Er flüchtete unter der Brücke der Brinkstraße und hiernach wahrscheinlich in Richtung Landwehrstraße. Die Zeugin beschrieb den Exhibitionisten wie folgt: circa 1,78 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, sportliche Figur, auffällige O-Beine.

Vermutlich gehen beide Vorfälle auf denselben Unbekannten zurück, der bereits im vergangenen Jahr mehrfach sein Unwesen in Dinslaken getrieben hat, und die Polizei seitdem auf Trab hält. Immer wieder zeigt sich der Mann ohne Hose auf beliebten Spazierstrecken, meist an der Emscher oder im Bereich der Tenderingsseen. Im vergangenen Jahr gab es sechs Vorfälle, dann tauchte der Mann für neun Monate ab.

Da die Fahndung nach dem unbekannten Jogger auch diesmal ergebnislos verlief, bittet die Polizei in Dinslaken abermals um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02064 622-0.

(dab)