Verkehrsunfall in Dinslaken Lkw bleibt unter Eisenbahnbrücke stecken

Dinslaken · Als zu niedrig, um darunter herzufahren, erwies sich die Eisenbahnbrücke über die B8 in Dinslaken für einen Lastwagen. Dessen Fahrer, der sich bei dem Unfall verletzte, war in der deformierten Kabine eingeschlossen.

 Die Fahrerkabine wurde deformiert.

Die Fahrerkabine wurde deformiert.

Foto: Feuerwehr Dinslaken

Ein Lkw ist am Donnerstagmittag unter der Eisenbahnbrücke über die B8 in der Dinslakener Stadtmitte mit einem Fahrzeugteil an der Unterkante der Brücke hängen geblieben.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurde das Fahrerhaus durch den Hebeleffekt gegen die Unterseite der Brücke gedrückt und beschädigt. Der Fahrer des Lkw wurde dabei verletzt und war durch die Deformation zunächst in seiner Kabine eingeschlossen. Er konnte vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr durch zwei Ersthelfer befreit werden.

Somit musste die Feuerwehr nur wenige technische Maßnahmen an dem verunfallten Fahrzeug durchführen. Der Verletzte wurde durch den Rettungs- und Notarztdienst der Feuerwehr an der Unfallstelle versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Dinslakener Krankenhaus transportiert. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet.

(fbl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort