1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Jazz-Hopping mit fünf Bands am 11. Juni 2022

Fünf Spielorte, fünf Bands :  Jazz-Hopping in Dinslaken

Nach zweijähriger Pause lädt die Jazz Initiative Dinslaken in diesem Jahr wieder zum Jazz-Hopping in der Innenstadt ein. Fünf Formationen spielen am Samstag, 11. Juni, live an fünf verschiedenen Spielorten.

Den Auftakt bilden die Sax Puppets, ein mobiles Saxofon-Trio. Als maskierte Sax Puppets werden die drei Musiker zwischen 13 und 15 Uhr mit einem Bollerwagen und den verschiedenen Requisiten und Instrumenten durch die Innenstadt ziehen. Völlig unabhängig von Bühne, Strom, Technik oder Notenständer mischen die Puppets sich unter die Besucher der Innenstadt und verzaubern sie mit Songs, die man kennt und lustvoll gespielten Evergreens aus Jazz, Tango, Rock und Pop. Kleine Choreografien runden die Performance ab. Abends sind sie ebenfalls mit dabei, dann konzertant als Saxofon-Trio Les Connaisseurs bei Barese.

Chris Kramer Beatbox’n’ Blues Bandleader Chris Kramer ist nicht nur ein begnadeter Geschichtenerzähler, Sänger und gewiefter Songschreiber, sondern vor allem durch sein großartiges Mundharmonikaspiel bekannt. Gemeinsam mit dem zweifachen deutschen Beatboxmeister Kevin O Neal und dem Gitarrenvirtuosen Sean Athens schmiedet er einen innovativen Mix aus traditionellem Blues und modernen Beatboxsounds. Ihre frische, unverbrauchte, hochoriginelle, tanzbare, stets virtuose und sehr unterhaltsame Art des Musikmachens peitscht die drei Vollblutmusiker mit unbändiger Spielfreude nach vorne, sodass beste Unterhaltung garantiert ist.

 Chris Kramer & Beatbox
Chris Kramer & Beatbox Foto: rt/Raphael Tenschert
  • Eine Gruppe von Saxophonisten hat unter
    Düsseldorf : Saxophon-Flashmob überrascht Altstadt-Besucher
  • Die Mitglieder des Ausbildungsmusikkorps nutzen hin
    Konzerte in Hilden : Bundeswehr-Musiker laden in Kaserne ein
  • Leerstände wie hier an der Brückstraße
    Sofortprogramm siedelt Unternehmen an : Stadt Dinslaken gibt vier neuen Geschäften Starthilfe

Robert Mayer Band Nach einem Aufenthalt in San Francisco kam Robert Mayer mit einigen Kompositionen und der Idee zurück, den aktuellen, energetischen West Coast Jazz mit Fusion und Hardbop zu kombinieren. Er konnte Philipp Sauer und Didi Leibenguth für seine Band gewinnen, die mit ihrer Erfahrung in bekannten Jazz und Rockbands seine Stücke zum Leben erweckten. Im Dezember 2019 brachten sie ihre erste Trio CD „Streets“ raus. Melodische Themen, fließende Grooves, virtuose Improvisationen und dynamisches Zusammenspiel zeichnen das Trio aus.

 Die Sax Puppets alias Les Connaisseurs. Das Saxofon-Trio tritt nicht nur mit Masken auf.
Die Sax Puppets alias Les Connaisseurs. Das Saxofon-Trio tritt nicht nur mit Masken auf. Foto: JIDin/Jazz Initiative DIN

Jazando Guitar Duo Das Duo von Christoph Steiner und Jost Edelhoff verbindet Jazz mit Klassik. Klassische Themen von Bach, Mozart und Rossini werden mit Jazz, Gipsyswing und Latin vermischt. Metamorphosen und Stilbrüche lassen Altes neu und Neues alt erscheinen. So entsteht ein neuer Sound, eine einzigartige Verbindung von Klassik mit Jazz. Die ursprünglichen Melodien vergangener Jahrhunderte werden mit neuen Improvisationen fast unmerklich durch magische Momente erweitert. Die beiden Musiker loten dabei die Klangvielfalt der akustischen Gitarre – Nylonstring und Steelstring – sowie die Nuancen des Duospiels aus.

Les Connaisseurs Musik für Kenner und Genießer, gespielt auf drei Saxofonen der legendären Marke Conn aus den 1930er Jahren. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten und der Instandsetzung der Instrumente durch die Firma Duchstein Saxofon Service Berlin waren die Musiker begeistert, wie diese alten Instrumente zusammen klingen. Im Programm des Trios aus Berlin erklingen Tangos, Pop und bekannte Jazzstücke, aber auch Eigenkompositionen und Klassiker der Saxofonliteratur in einem warmen, sanglichen Sound. Rainer Hanke (Alt), Achim Kleiner (Bariton) und Gert Anklam (Sopran) arbeiten seit vielen Jahren in verschiedenen Ensembles zusammen.

Tropical Turn Quartett Die Synthese aus klassischem Jazz und latein-karibischen Rhythmen wie Samba, Salsa, Son und Merengue haben die vier Musiker von Tropical Turn nun auf ihrer ersten gemeinsamen CD eingespielt. Das Ergebnis ist eine Musik wie der Sommer: mal locker-leicht und entspannt, mal heiß und expressiv. Kompositionen, zum Tanzen und Träumen.