Emschergenossenschaft in Dinslaken 202 Millionen Euro für die Verbesserung der Lebensqualität

Dinslaken · Deutschlands erster und ältester Wasserwirtschaftsverband hat das Gesicht der Städte in der Region maßgeblich mitgeprägt. In diesem Jahr feiert die Emschergenossenschaft ihr 125-jähriges Bestehen. Warum Dinslaken in der langjährigen Geschichte eine besondere Rolle spielt.

Eines der prägnantesten Projekte im Zuge des Emscher-Umbaus: die Verlegung und Renaturierung der Emscher-Mündung in den Rhein bei Dinslaken.

Eines der prägnantesten Projekte im Zuge des Emscher-Umbaus: die Verlegung und Renaturierung der Emscher-Mündung in den Rhein bei Dinslaken.

Foto: Andreas Fritsche

Die Emschergenossenschaft feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Als technischer Infrastruktur-Dienstleister für ihre Mitglieder, darunter die Emscher-Anrainer, hat der Wasserwirtschaftsverband seit 1899 das Bild der Städte in der Region maßgeblich geprägt. Dinslaken ist dafür ein gutes Beispiel.