Unsere Woche: Versetzung der Gleichstellungsbeautragten Dinslakens Bürgermeisterin hat jetzt den Bogen überspannt

Meinung | Dinslaken · Die Amtsenthebung der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten durch die Bürgermeisterin ist ein Vorgang, für den es wahrscheinlich kaum weitere Beispiele geben dürfte. In Dinslaken hat die Verwaltungschefin damit ein Exempel statuiert und eine Welle des Protestes ausgelöst.

 Kaltgestellt

Kaltgestellt

Foto: Schwarze-Blanke

Darüber, was die Dinslakener Bürgermeisterin nur geritten hat, die städtische Gleichstellungsbeauftragte ihres Amtes zu entheben und strafzuversetzen, kann man nur spekulieren. Aber offensichtlich kann die Verwaltungschefin mit anhaltender Kritik nicht umgehen. Leider hat sie innerhalb der Verwaltung wohl auch keine Berater – oder hört zumindest nicht auf diese –, die sie vor solch katastrophalen Entscheidungen warnen. Mit ihrer jetzigen Aktion hat sie den Bogen jedenfalls endgültig überspannt.