Dinslaken: Die Rückkehr der Bachforelle

Dinslaken : Die Rückkehr der Bachforelle

In der Emscher schwimmen wieder mehr Fische. Die Artenvielfalt ist von 170 am Anfang der 1990er Jahre auf nunmehr 450 im Jahr 2017 angestiegen. Wie Emschergenossenschaft und Lippeverband

mitteilen, sind unter anderem die Emschergroppe, der Dreistachlige Stichling und die heimische Bachforelle zurückgekehrt. Um die Durchgängigkeit des Flusses von der Mündung in den Rhein bis zum Oberlauf in Dortmund/Holzwickede zu gewährleisten, verlegt die Emscherge-nossenschaft derzeit die Mündung in Dinslaken um 500 Meter nach Norden - durch den Ausgleich des Höhenunterschiedes zwischen Emscher und Rhein entfällt der Emscher-Wasserfall in den Rhein, Fische von dort können künftig problemlos ins Emscher-System einwandern. Während direkt am Rhein bis zirka 2020 eine neue Auenlandschaft entsteht, wird auch das Emscher-Klärwerk an das künftig abwasserfreie Emscher-System angepasst. Die Lippe wird ebenfalls umgestaltet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE