Die Lohberg Voices begeistern mit Gospel, Jazz und Pop in der Erlöserkirche.

Musik fürs Herz : Bewegende Stimmen

Die Lohberg Voices geben ein mitreißendes Konzert in der Erlöserkirche.

„On the Move“ – in Bewegung sein – hatten sich die Lohberg Voices unter Leitung von Rainer Stemmermann als Motto für ihr Konzert ausgesucht und bewegten mit ihrer gelungenen Mischung aus spirituellen und weltlichen Stücken in der Erlöserkirche das Publikum. Begleitet wurde der Chor von Stefan Grafers (Percussion) und Wolfgang Kulawik (Gitarre), am Bass war erstmals Kai Struwe dabei.

Gemeinsam bescherten alle den Zuhörern vom ersten bis zum letzten Ton ein mitreißendes Konzert, das die Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung versetzte, denn der musikalische Streifzug durch Gospel, Jazz und Pop bot etwas fürs Herz, regte zum Nachdenken an und animierte das Publikum zum Mitmachen. So unterschiedlich die Genres auch waren, eines blieb immer gleich: Die Sängerinnen und Sänger waren sichtbar und hörbar mit Herzblut und ganz viel Freude bei der Sache, loteten die Stimmungen der Lieder gekonnt aus, während die Band für eine wunderbare Begleitung und mit tollen Soli bei „Route 66“ für Stimmung sorgte und instrumentale Akzente setzte.

Der letzte Funke sprang mit „iD“ von Michael Patrick Kelly über. Ebenso angetan waren die Zuschauer von „Dream on“, das die Lohberg Voices erstmals vor Publikum präsentierten. Eine gelungene Premiere, die der Chor einem seiner Sänger, der momentan nicht mitsingen kann, widmete. Doch auch eine musikalische Reise erreicht einmal ihr Ziel und die Lohberg Voices wurden mit langanhaltendem Beifall für ihre mehr als gelungene Darbietung belohnt.

(cor)