Voerde: Die kleine Käserei im Dorf

Voerde : Die kleine Käserei im Dorf

Auf dem Spellener Tinthof stellt die Familie von Landwirt Christian Hülsermann Rohmilch-Käse her. Im Hofladen finden sich darüber hinaus noch weitere natürliche Produkte aus der Region.

Alles begann, als Maria Hülsermann auf die Idee kam, auf dem Tinthof aus der Milch der eigenen Kühe etwas Käse für den Hausgebrauch herzustellen. "Wenn wir dann Besuch hatten, nahm immer jemand mal ein Stück mit", sagt Christian Hülsermann, der aus dem Einfall seiner Mutter ein Geschäft machte. Zuerst versorgte Familie Hülsermann einen überschaubaren Kundenstamm, doch durch den Bauernmarkt in Spellen ist eine größere Zahl von Kunden hinzugekommen. Das liegt wahrscheinlich auch an der Philosophie von Christian Hülsermann. Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker oder Farbstoffe gibt es in seinem Käse nicht. Natur pur ist angesagt. Das fängt im Kleinbetrieb mit 45 Kühen schon beim Futter der Tiere an. "Kühe gehören auf die Weide!", sagt Hülsermann und säet auf seinen Wiesen auch einige Kräuter aus, um seinen Milchkühen eine abwechslungsreiche, natürliche Ernährung bieten zu können.

Vielseitiges Angebot

Abwechslung bietet die kleine Käserei in Spellen allerdings auch ihren Kunden. Etwa 15 verschiedene Käsesorten stellt Familie Hülsermann in der eigenen Käserei her. Direkt nach dem Melken kommt die noch warme Milch dort an und wird dann direkt zu Rohmilchkäse weiterverarbeitet. Rund acht Wochen liegen die Käselaibe dann im eigenen Reifraum direkt neben der Käserei und erhalten dort ihren typischen Geschmack. "Für uns ist es wichtig, immer wieder etwas Neues auszuprobieren", sagt Christian Hülsermann. So präsentiert er stolz den Chilli-Käse aus der eigenen Produktion. "Wir denken immer darüber nach, was gerade zur Saison passt oder gut ankommen könnte", sagt der Landwirt weiter. Aus solchen Überlegungen heraus entstehen dann Produkte wie eine Frischkäsecreme als Dip, die in der bevorstehenden Grillsaison sicher vielseitig verwendbar ist.

Doch nicht nur Milchprodukte wie frische Rohmilch, Buttermilch, Joghurt und Quark gibt es auf dem Tinthof zu kaufen, sondern auch selbst gemachte Fruchtaufstriche, Liköre und ab und zu auch Rindfleisch. Im Hofladen verkauft Familie Hülsermann auch Produkte von anderen Erzeugern aus der Region, von Eiern über Rübenkraut bis hin zum Bauernhof-Eis. "Die Produkte kommen alle möglichst aus der Region und von Herstellern, die wir kennen und von denen wir wissen, wie sie wirtschaften", berichtet Christian Hülsermann. Auch hier achtet er auf Ware, die keine Zusatzstoffe enthält. "Ich finde, es ist unsere Pflicht, den Kunden solche Alternativen zu einem fairen Preis anzubieten", sagt der Landwirt.

So natürlich wie möglich soll alles sein, was im Laden über die Theke geht. Dabei ist Christian Hülsermann aber noch eine weitere Sache sehr wichtig: "Das Produkt muss schmecken!"

(RP)
Mehr von RP ONLINE