1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Der Wolfsflüsterer Jos de Bruin kommt zu Wort

Podcast : Der Wolfsflüsterer kommt zu Wort

Der Dinslakener Regisseur Adnan Köse hat sein Podcast-Projekt gestartet. Erste Folge mit Jos de Bruin.

Zur Versachlichung der Diskussion über den Wolf beizutragen, das hat sich Adnan Köse vorgenommen. Der Dinslakener Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler betreibt einen Youtube-Kanal und lässt dort den Wolfsexperten Jos de Bruin in einem mehrteiligen Podcast-Talk zu Wort kommen. Die erste Folge ist am Montag gestartet. die anderen Folgen mit einer Länge von jeweils 20 Minuten erscheinen im Wochentakt immer montags. Der Link: https://www.youtube.com/watch?v=NlsAzaKiILg

Wie Adnan Köse sagt, entsteht am kommenden Montag parallel dazu ein kurzes Filminterview, losgelöst von seinem im Entstehen begriffenen Dokumentarfilm. In dem Interview geht Jos de Bruin auf die aktuelle Entwicklung ein und bezieht sich dabei auch auf die Sichtung der beiden Wölfe in Hünxe. Die hatte für einige Aufregung im Internet und den Sozialen Netzwerken gesorgt, denn zu sehen war ein Video, in dem zwei Wölfe einen Hirsch bedrängen.

Die Aufnahmen waren am Hohen Wardweg in Hünxe entstanden und sind auch Adnan Köse bekannt. Doch nach seiner Ansicht „machen sich Geschichten breit über den Inhalt dieses Videos, die einfach nicht den Fakten entsprechen. Vor allem ist auf dem Video lediglich zu sehen, wie ein Hirsch, der lahmt, von zwei Wölfen umflankt wird“. Köse verzichtet in diesem Zusammenhang bewusst auf Begriffe wie Attacke oder Angriff, denn für ihn „sieht es doch eher nach einer Art Spiel aus, ein Kräftemessen, ein völlig natürlicher Hergang, an dessen Ende der Hirsch die beiden Wölfe verjagt“. Nirgendwo sei zu sehen, dass die Wölfe den Hirsch bis an jene Stelle in Hünxe, wo das Video aufgenommen worden ist, getrieben hätten.

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz hat am Mittwoch, 15. April, bestätigt, dass auf dem Video tatsächlich zwei Wölfe zu sehen sind. Zwar sei die Identität der beiden Tiere nicht bekannt, doch handele es sich vermutlich bei einem der Tiere um die Wölfin Gloria. Zu Alter und Geschlecht des zweiten Tieres konnten keine Angaben gemacht werden.

Der Youtube-Kanal von Adnan Köse trägt übrigens den Namen Dakotas Home.

(hsd)