Dinslaken : Der Wettbewerb

Der "Prix des lycéens allemands", der "Preis der deutschen Gymnasiasten", wird auf Initiative der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Klett-Verlag seit Oktober 2004 verliehen.

Im ersten Jahr nahmen 200 Gymnasien teil, 2010 waren es bereits 343. Der Wettbewerb soll deutschen Gymnasiasten zeitgenössische französische Jugendliteratur näherbringen. Zudem soll er ihnen zeigen, dass sie die Fähigkeiten besitzen, ein komplettes Buch in Französisch zu lesen – und ihre Meinung hierzu mündlich in der Fremdsprache zu vertreten.

Für die Schüler bedeutet der Wettbewerb die Chance, die Autoren kennen zu lernen und Mitglied einer Jury zu sein. Die Autoren des Gewinner-Buches bekommen von Klett ein Preisgeld von 5000 Euro angeboten, um ihr Werk ins Deutsche übersetzen zu lassen.

(RP)