1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Corona im Kreis Wesel: 151 Menschen neu infiziert (25. Januar 2021)

Entwicklung der Corona-Pandemie : Neun weitere Menschen im Kreis Wesel gestorben

Neun weitere Menschen aus dem Kreis Wesel, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, sind gestorben. Es handelt sich um vier Männer und fünf Frauen, wie die Verwaltung des Kreises Wesel mitteilt.

Die Zahl der bestätigten Fälle von nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus ist über das Wochenende weiter deutlich nach oben geklettert. Sie stieg von 10.243 (Stand 22. Januar) auf aktuell 10.394, wie der Kreis Wesel am Montag mitteilte. Das entspricht einer Zunahme von 151 Fällen. Weitere neun Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Vier von ihnen stammen aus Dinslaken: ein 92-jähriger Mann sowie drei Frauen im Alter von 93, 80 und 77 Jahren. Zudem starben ein 82-jähriger Mann aus Alpen, ein 95-Jähriger aus Kamp-Lintfort,  ein 82-Jähriger aus Moers sowie eine 87-jährige Frau aus Neukirchen-Vluyn und eine 86-Jährige aus Wesel. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen im Kreis Wesel auf 135, wie die Kreisverwaltung berichtete.

Im  Berichtszeitraum (Freitag, 12 Uhr, bis Montag, 12 Uhr) wurden für alle kreisangehörigen Kommunen neue Corona-Infektionen statistisch erfasst. Der höchste Zuwachs mit 41  Neuinfektionen wird für Moers ausgewiesen, es folgen Dinslaken  mit 30 und Wesel mit 17. Von allen Corona-Erkrankten gelten 9354 (Stand 25. Januar) als wieder genesen,134 Menschen sind an oder mit der Infektion gestorben. Somit gibt es jetzt kreisweit noch 906 aktive Fälle, also Menschen, die sich wegen einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne befinden. Am vergangenen Freitag waren es 909 Personen.

Für die einzelnen Städte und Gemeinden wurden vom Kreis Wesel am Montag, 12 Uhr, folgende Zahlen gemeldet:

Alpen, nachgewiesene Infektionen: 193 (plus 5), davon genesen: 164  Gestorben 5.

Dinslaken, nachgewiesene Infektionen: 1912 (plus 30), davon genesen: 1655. Gestorben: 23.

Hamminkeln, nachgewiesene Infektionen: 435 (plus 11), davon genesen: 384. Gestorben: 4.

Hünxe, nachgewiesene Infektionen: 231 (plus 3), davon genesen: 216. Gestorben: 2.

Kamp-Lintfort, nachgewiesene Infektionen: 1069 (plus 11), davon genesen: 964. Gestorben: 25.

Moers, nachgewiesene Infektionen: 2617 (plus 41), davon genesen: 2410. Gestorben: 28.

Neukirchen-Vluyn, nachgewiesene Infektionen: 520 (plus 5), davon genesen: 469. Gestorben: 9.

Rheinberg, nachgewiesene Infektionen: 595 (plus 6), davon genesen: 557. Gestorben: 1.

Schermbeck, nachgewiesene Infektionen: 245 (plus 1), davon genesen: 235.

Sonsbeck, nachgewiesene Infektion: 150 (plus 2), davon genesen: 134. Gestorben: 6.

Voerde, nachgewiesene Infektionen: 886 (plus 14), davon genesen: 788. Gestorben: 15.

Wesel, nachgewiesene Infektionen: 1147 (plus 17), davon genesen: 1012. Gestorben: 10.

Xanten, nachgewiesene Infektion: 394 (plus 5), davon genesen: 366. Gestorben: 6.

Kreis Wesel, nachgewiesene Infektionen:10.394 (plus 151), davon genesen: 9354, aktuell in Quarantäne: 906. Gestorben: 134.

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 92,83, am vergangenen Freitag wies die Statistik sie mit 98,7 aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Krankenhäusern im Kreis Wesel werden aktuell, Stand 24. Januar, 115 Corona-Patienten behandelt, davon befinden sich 20 auf der Intensivstation, 11 werden beatmet.

Ende Februar war im Kreis Wesel zum ersten Mal ein Mensch positiv auf das Coronavirus getestet worden.