1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Corona-Cluster Dinslaken Rotes Kreuz richtet Teststation in Lohberg ein

Corona-Cluster in Dinslaken : Rotes Kreuz richtet Teststation in Lohberg ein

Ab Montag gibt es eine Abstrich-Station in Lohberg. Gute Nachricht von Kitas: Alle Ergebnisse der anberaumten Reihentestung sind negativ. Die Stadt bittet dringend darum, Risiken bei der anstehenden Schul-Anmeldung zu vermeiden.

Wegen des Corona-Clusters in Dinslaken wird das Deutsche Rote Kreuz in der kommenden Woche eine Corona-Teststation in Lohberg einrichten. Das teilt die Stadt Dinslaken mit. Am Montag, 28. September, und am Donnerstag, 1. Oktober, stehen dazu von jeweils 9 bis 12 Uhr Räume im Ledigenheim zur Verfügung. Das Abstrich-Angebot ist kostenlos und richtet sich speziell an Menschen, die an Hochzeiten wie der in Venlo teilgenommen haben oder die an Krankheitssymptomen leiden und bislang keinen Arzt aufgesucht haben – und, bei denen bislang noch kein Abstrich vorgenommen worden ist.

Wer zum Test erscheinen möchte, sollte Personalausweis oder Reisepass sowie die Krankenversichertenkarte mitbringen. Es besteht Maskenpflicht in der Einrichtung.

Gute Nachrichten gibt es aus den Lohberger Kitas. Bei einer Reihentestung sämtlicher Kinder und Erzieherinnen der beiden betroffenen Kindergärten in Lohberg, der Awo-Kita an der Teerstraße und der Evangelischen Kita an der Martin-Luther-Straße, sind keine weiteren Infektionen aufgefallen. Alle Tests waren negativ. Anfang der Woche waren drei Kinder positiv auf das Virus getestet worden, die Awo-Kita und die Evangelische Kita besuchen. Trotz der erfreulichen Testergebnisse bleiben die Einrichtungen aber bis einschließlich zum 30. September geschlossen.

Die Stadt Dinslaken bittet Familien eindringlich darum, bei den anstehenden Schulanmeldungen umsichtig zu handeln und Anmeldetermine nur gesund und ohne Risikofaktoren wahrzunehmen. Die Schulanmeldungen sind Montag und Dienstag. Es sollte niemand in einer Schule erscheinen, der an Covid-19 erkrankt ist, unmittelbaren Kontakt zu Covid-19 Erkrankten hatten oder sich in Quarantäne befindet. Wer in so einer Situation ist, sollte die Schule möglichst telefonisch oder per E-Mail darüber informieren kann im Anschluss einen neuen Termin vereinbaren.

Das Dinslakener Corona-Cluster hat sich gebildet, nachdem Anfang September über 100 Menschen, überwiegend aus Dinslaken und Duisburg, gemeinsam bei einer Hochzeitsfeier in Venlo waren.

(RP)