1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Comedy am Waschtisch

Dinslaken : Comedy am Waschtisch

Talentsuche im Friseursalon Schürmann: Der Dinslakener Comedian Olaf Overbiss präsentierte auf kleiner Bühne eine abgedrehte Unterhaltungs-Show. Prominenter Gast des Abends war "Ausbilder Schmidt".

Es war warm, eng und vor allem vollgepackt mit einer Riesenladung guter Laune. Zum Auftakt von "Olafs energiegeladenem Talente-Salon" hatte sich Gastgeber, Hans Werner Heinz Dieter Olaf Overbiss alias Roland Donner einen ungewöhnlichen Spielort ausgesucht. Mitten im Friseursalon Schürmann an der Wallstraße war die kleine Bühne aufgebaut, rund um einen Waschtisch. Ringsherum saßen am Samstagabend zum ersten Talente-Salon bestens gelaunte Zuschauer auf den engen Bierzeltgarnituren. Sie waren gespannt, was der "Eros vom Niederrhein" an Talenten für sie aufgetrieben hatte.

Nach gut drei Stunden an energiegeladenem Programm war klar, es war nicht nur für jeden Geschmack etwas dabei, sondern der Talente-Salon könnte zu einer echten Bereicherung in Dinslakens Kulturlandschaft werden. Die Mischung aus Comedy, Musik und Gesang machte richtig Spaß, woran nicht nur der Stargast des Abends, Comedian Holger Müller alias "Ausbilder Schmidt", seinen Anteil hatte. Schließlich war die Vorgabe, dass die Künstler noch wenig bis keine Bühnenerfahrung haben.

Vom Fleck weg konnte Holger Wisomirski, Berufsschullehrer aus Duisburg, die Zuschauer mit eigenen Liedern begeistern. Mit skurrilen und kreativen Worten besang er alles, was sicher ist, "wie das Amen in der Kirche" oder eine unglückliche Liebe in "Krokodile im Prager Zoo". Bei Eva Bock wurde es hingegen poetisch. Wunderbar fantasievoll erzählte sie die "Geschichte der Zigarre", die sich von ihrem Lagerplatz im Kühlschrank unglücklich in eine Stangenbohne verliebt. Spätestens da war klar, dass der Abend eine aufregende Mischung aus Poesie, Musik und Witz werden würde. Anne Erler und die Band Chamäleon (Chris Schmidt und Hans Lietz) sorgten für musikalische Ausflüge. Grandios Erlers Version von Adeles Superhit "Someone like you" und die wunderbaren dunklen, kraftvollen Stimmen der beiden jungen Herren mit ihrem Singer-Songwriter-Sound.

Tim Perkovic berichtete in seiner kleinen Stand-up-Comedy-Nummer von den Tücken sozialer Netzwerke und aus dem Leben eines jungen Mannes, dessen Eltern noch bei ihm wohnen. Am Ende machte einmal mehr der Profi unter den Talenten den Deckel drauf. Ausbilder Schmidt berichtete von Lustfahrten mit seinem Panzer und den Erfahrungen mit unnützen Innereien wie dem eigenen Blinddarm. Der sonst so harte Ausbilder berichtete gar von einer beinahe esoterischen Körperreise durch den gestählten Soldatenkörper.

Keine Frage, dass auch Olaf Overbiss als Moderator mehr als eine gute Figur machte und Blitzlichter aus dem "Zenit seines Könnens" aufblitzen ließ. Viel Applaus, gut gelaunte Menschen, denen auch der Regen auf dem Schürmann'schen Wintergarten nichts ausmachen konnte, so kann Kultur richtig Spaß machen.

(RP)