Dinslaken: CDU: Realschule und Gymnasium in Hiesfeld erhalten

Dinslaken : CDU: Realschule und Gymnasium in Hiesfeld erhalten

Die CDU-Fraktion spricht sich in der Debatte um die Entwicklung der Schullandschaft in Dinslaken für die Beibehaltung der Realschule und des Gymnasiums im Gustav-Heinemann-Schulzentrum in Hiesfeld aus.

Zudem soll die Ernst-Barlach-Gesamtschule (EBGS) auf acht Züge erweitert werden. In der Fortschreibung des Schul-Gutachtens wird die Gründung einer neuen Gesamtschule am Standort Hiesfeld und die Verlagerung der Realschule in das Gebäude der Friedrich-Althoff-Schule (FAS) vorgeschlagen. Nach Ansicht der CDU ist die Realschule aus Hiesfeld nicht wegzudenken. Eine Verlagerung in den Volkspark würde zu Akzeptanzverlusten führen und "hätte den langfristigen Tod dieser Schule zur Folge".

Die Errichtung einer zweiten Gesamtschule wird als problematisch angesehen. Das FAS-Gebäude reiche für eine vierzügige Gesamtschule mit Oberstufe nicht aus. Zudem sei nicht ersichtlich, warum Eltern sich bei Bestand einer etablierten Gesamtschule sich für eine neu errichtete Gesamtschule entscheiden sollten. Bei Erweiterung der EBGS auf acht Züge sollte das FAS-Gebäude neben Scharnhorst- und Goethestraße zum dritten EBGS-Standort werden.

(RP)