Buchbesprechung: Gabriele Katz: "Liebe mich! Erich Maria Remarque und die Frauen"

Neu in der Stadtbibliothek Dinslaken: Erich Maria Remarque und die Frauen

Zum 120. Geburtstag des noch heute viel gelesenen Schriftstellers Erich Maria Remarque („Im Westen nichts Neues“, 1929) erschien ein ungewöhnliches biographisches Porträt – ungewöhnlich, weil es das bewegte Liebesleben Remarques in den Mittelpunkt stellt: „Liebe mich!

Erich Maria Remarque und die Frauen“ von Gabriele Katz, einer bekannten Autorin romanhafter Biographien.

Die schmale Biographie fasst die biographischen Stationen Remarques knapp zusammen und konzentriert sich auf die zwölf wichtigsten Frauen-Beziehungen in Remarques Leben, darunter so prominente Namen wie Marlene Dietrich, Greta Garbo oder Paulette Goddard (vormals Ehefrau von Charlie Chaplin).

Remarque erscheint hier aber nicht nur als erfolgreicher Eroberer schöner Frauen, sondern als ein Getriebener, der in seinen vielen Liebesbeziehung immer aufs Neue Ersatz suchte für die Liebe, die ihm seine Eltern in der Kindheit verwehrt hatten: „Nicht mehr geliebt zu werden schmeißt mich in die Ängste meiner Kindheit zurück… Die Todesangst.“

Der Leser lernt den Erfolgsschriftsteller von seiner verletzlichsten Seite her kennen, wobei die Autorin zugleich viele innere Zusammenhänge von Lebenserfahrungen und literarischem Werk aufzeigen kann. Es ist kein Zufall, dass insbesondere die einfühlsamen und psychologisch stimmigen Frauenporträts in Remarques Romanen noch heute beeindrucken!

  • Wesel : Wolf reißt Schafe trotz Herdenhund-Schutz

Aber auch der Zeithintergrund ist hier sehr anschaulich mit eingeblendet, besonders eindrucksvoll geschieht dies bei den einschneidenden historischen Zäsuren 1933 und 1939, deren Bedeutung Erich Maria Remarque sofort umfänglich bewusst war.

Das biographische Porträt von Gabriela Katz überzeugt durch seine stimmige Mischung aus kompakter Erzählweise und ausführlichen Zitaten, in denen sowohl Remarque als auch seine jeweiligen Geliebten ausführlich zu Wort kommen.

Gut ausgewählte Fotos, Anmerkungen und ein Literaturverzeichnis runden die gelungene und gut lesbare Überblicksdarstellung über das Leben eines der erfolgreichsten deutschen Schriftstellers des 20. Jahrhunderts ab.

Gabriele Katz: Liebe mich! Erich Maria Remarque und die Frauen: blue notes 2018.

Mehr von RP ONLINE