Dinslaken Betuwe: Lücke beim Lärmschutz

Dinslaken · Heinz Mülleneisen von der Bürgerinitiative "Betuwe – so nicht" ist mit den Plänen der Bahn, ein 2,3 Kilometer langes Teilstück der Betuwe-Linie nicht mit Lärmschutzwänden auszustatten, nicht einverstanden. Er fordert die Grundstückseigentümer auf, Widerspruch einzulegen.

 Heinz Mülleneisen, Vorsitzender der Dinslakener Bürgerinitiative "Betuwe – so nicht".

Heinz Mülleneisen, Vorsitzender der Dinslakener Bürgerinitiative "Betuwe – so nicht".

Foto: Kazur
(RP/rl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort