1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Berufskolleg Dinslaken: Aktion Zopf ab

Dinslaken : Aktion „Zopf ab“ des Dinslakener Berufskollegs

„Wow – das steht dir viel besser! Von lang auf kurz – eine gelungene Typveränderung.“ Viele Friseurkundinnen in den hiesigen Salons haben Mut zur Veränderung bewiesen und anschließend ihre Haare für den guten Zweck gespendet.

Bereits zum dritten Mal wurden im Rahmen der Aktion „Zopf ab!“ am Berufskolleg Dinslaken in Kooperation mit der Friseurinnung des Kreises Wesel Haare zusammengetragen. In diesem Jahr gehört auch ein Mann zu den zahlreichen Haarspendern. „Ich hatte schon eine längere Zeit vor, mich von meinen langen Haaren zu trennen, und als ich das Plakat zur Aktion „Zopf ab“ im Schaufenster des Friseursalons von Asiye Demir sah, war mir klar, dass ich hier meine Haare abschneiden lasse“, freute sich Murat Göksügür über seine gelungene Kurzhaarfrisur. Große Unterstützung erfuhr das Projekt zum zweiten Mal durch Friseurmeisterin Jacqueline Hamacher, die als Salonleiterin bei Essanelle in Oberhausen viele Zöpfe gesammelt hat. Aus den Haaren werden in der Zweithaar-Manufaktur Rieswick in Ramsdorf Perücken für Menschen mit krankheitsbedingtem Haarausfall gefertigt.

In diesem Jahr kam der Gegenwert der gespendeten Haare der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zugute. Seit einigen Jahren wird von Schülerinnen und Schülern der Abteilung Gesundheit und Soziales des Berufskollegs die Aktion „Leben retten durch Stammzellen“ durchgeführt. Sozial engagiert haben sich auch Auszubildende der Friseurunterstufe des Berufskollegs. Sie schminkten und „stylten“ die kleinen Patienten auf der Kinderstation des Sankt-Vinzenz-Hospitals. Das war ein Riesenspaß für alle. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses freuen sich bereits auf eine Wiederholung der Aktion im kommenden Jahr.

(RP)