Beim Fest im Friedensdorf startet die Paketaktion für Tadschikistan

Am 14. September : Friedensdorf lädt zum Fest und startet Paketaktion

Das Friedensdorf lädt für Samstag, 14. September, zum Dorffest an die Rua Hiroshima in Oberhausen ein. Dort erwartet die Besucher von 10 bis 18 Uhr ein interkulturelles Unterhaltungsprogramm mit Musik, Tanz und Showeinlagen.

Unter anderem wird die Sängerin Leah Tifarah auftreten. Die gebürtige Kenianerin wird Gospel-, Jazz-, Soul-, Blues- und Popsongs singen. Außerdem mit von der Partie ist ein japanischer Frauen- und Männerchor. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Verschiedene Verkaufsstände mit Spielzeug, Büchern, Modellautos und Trödel laden zum Stöbern ein. Außerdem haben Besucher Gelegenheit, sich über die Arbeit der Einrichtung zu informieren

Die Veranstaltung für die ganze Familie ist zugleich der Startschuss für die Paketaktion „Hilfe wird gepackt“, die in diesem Jahr bedürftige Menschen und Einrichtungen in Tadschikistan unterstützt. Im vergangenen Jahr war die Hilfsaktion für die arme Bevölkerung im Kaukasus und Zentralasien nicht möglich. „Umso mehr freut es uns, dass die Hilfsaktion in diesem Jahr mit 2500 Paketen für Tadschikistan stattfindet und sich zahlreiche Menschen beteiligen und damit bedürftige Familien sowie Einrichtungen unterstützen“, sagt Friedensdorf-Mitarbeiterin Claudia Peppmüller. „Nach wie vor sind viele Tadschiken im Winter von Kälte und Hunger bedroht.“

Auf dem Dorffest erhalten die Besucher die Standardkartons mit notwendigem Zubehör gegen Erstattung der Selbstkosten in Höhe von vier Euro. Die mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und ein wenig Kleidung gepackten Pakete können bis spätestens 24. November in der Zentralstelle des Friedensdorfes an der Lanterstraße 21 in Dinslaken abgegeben werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE