Voerde: Bei der Rheinzeit wird der Grillmeister gesucht

Voerde : Bei der Rheinzeit wird der Grillmeister gesucht

Bei der Voerder Veranstaltung am kommenden Samstag können Besucher auch einen Wettbewerb erleben.

Die Fläche vor dem Rathaus soll sich am Samstag, 2. Juni, in einen großen Grillplatz verwandeln: Während der "RheinZeit" - der dritten in diesem Jahr - wird der Beste oder die Beste beim Barbecue gesucht. Für die Grillmeisterschaft, in deren Zeichen die Fortsetzungsveranstaltung des Feierabendmarktes auf dem Rathausplatz dieses Mal steht, können sich Interessierte noch bis Freitag anmelden. Das Team der "RheinZeit", dessen Veranstalter der Verein Stadtmarketing Voerde ist, hat für den Wettbewerb eine Menüfolge mit vier Gängen aufgestellt: Als erstes sollen Würstchen auf den Grill, im Anschluss daran etwas vom Schwein oder Geflügel, als drittes etwas vom Rind oder Kalb und als Letztes etwas Süßes.

Für die Besetzung der Jury, die das Gegrillte kostet und bewertet, wurden die Vorsitzenden der im Stadtrat vertretenen Fraktionen angesprochen, wie Ludger Ernsting berichtet. Der zweite Vorsitzende des Vereins Stadtmarketing ist über die positive Resonanz auf die Anfrage erfreut. Die Kommunalpolitiker sollen bei der Veranstaltung auch befragt werden und von der Bühne aus erleben, "wie belebt der Marktplatz ist", sagt Ernsting. Auch Bürgermeister Dirk Haarmann soll mit in der Jury sitzen, der die Teilnehmer der Grillmeisterschaft jeden Gang pünktlich servieren müssen. Auch den Zuschauern dürfen Kostproben gereicht werden. Die ersten drei Plätze sind mit Preisgeldern dotiert. Wer ganz vorne landet, darf sich über 300 Euro freuen. Platz zwei wird mit 200 Euro belohnt und Platz drei mit 100 Euro. Die Siegerehrung ist gegen 19 Uhr geplant.

Angesichts der Beliebtheit, derer sich das Grillen hierzulande erfreut, lag es für Ludger Ernsting nahe, die RheinZeit auch unter dieses Thema zu stellen. Dies findet sich nicht nur in der Meisterschaft wieder. Lukullisches vom Grill gibt es auch an den Ständen, die am Samstag auf dem Rathausplatz stehen werden. Dort soll es ein Angebot "von der klassischen Bratwurst bis zur Wildbraterei" geben, wie Ernsting ankündigt. Nicht zu vergessen, die passende "flüssige Nahrung" zu Gegrilltem: Bier in vielen verschiedenen Sorten.

Nicht fehlen darf bei der RheinZeit die Musik. Für die sorgen ein DJ - und ab 18 Uhr die Special Friends. Die vierköpfige Band mit den erfahrenen Musikern Holger Kujath, Ralf Benninghoff, Thomas Bardtke und Markus Pelz haben Songs unter anderem von Rory Gallagher, Tom Petty, U 2, den Rolling Stones, The Who, Bob Seger, The Blue Poets, Colin James oder Mando Diao im Repertoire.

(P.K.)