Voerde: Bärbel Klenner neue Vorsitzende der Landfrauen

Voerde: Bärbel Klenner neue Vorsitzende der Landfrauen

Zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen Voerde konnte die Vorsitzende Bernhardine Dyllong 63 Mitglieder in der Arche Götterswickerhamm begrüßen. Ein besonderer Willkommensgruß galt dem Ehrenmitglied Adelheid Reeh sowie der ehemaligen Geschäftsführerin des Rheinischen Landfrauenverbandes, Annegret Dedden.

Nach einem Vortrag von Ingrid Hassmann zum Thema "Auf den Spuren der Tendering-Schwestern", deren Familie auf dem Gutshof Haus Ahr in Voerde-Möllen beginnt, ließ die Zweite Vorsitzende Bärbel Klenner das vergangene Jahr Revue passieren. Zu den Regularien gehörte der Bericht der Kassiererin Annemarie Mömken, die eine positive Bilanz zog.

Die Kassenprüferinnen Anne Pohl und Jutta Vahnenbruck bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung des Vorstandes nur noch eine Formsache war.

Besonders erfreut zeigte sich die Kassiererin, als sie sieben Neuaufnahmen begrüßen konnte, so dass der Verein jetzt 139 Mitglieder zählt. Anne Pohl bleibt noch Kassenprüferin für ein Jahr, Irene Ochtrop wurde als neue Kassenprüferin für zwei Jahre gewählt.

  • Hünxe : Anne te Heesen führt Landfrauen

Als letzte Amtshandlung würdigte die scheidende Vorsitzende Bernhardine Dyllong die langjährige Tätigkeit von Annemarie Kempken als Bezirksfrau und von Marlies Hülser für die vorbildliche Pflege der Arbeitskleidung der Landfrauen, die bei den verschiedenen Arbeitseinsätzen benutzt wurde, mit einem Blumengebinde. Nachfolgerinnen für Marlies Hülser wurden Gretchen Hüsken und Mechtilde Hoof.

Bei den Wahlen unter der Leitung von Annegret Dedden wurden für vier Jahre gewählt: Bärbel Klenner (Vorsitzende), Britta Bernds (Zweite Vorsitzende), Annemarie Mömken (Kassiererin) und Maria Eickelkamp (Schriftführerin). Beisitzerinnen sind Rosi Sträter-Hülser, Gabi Kroll und Jutta Vahnenbruck.

Es war ein bewegender Moment, als die Verabschiedung der langjährigen Vorsitzenden Bernhardine Dyllong anstand. Die neue Vorsitzende Bärbel Klenner erinnerte daran, dass das letztes Amtsjahr ihrer Vorgängerin von Krankheit überschattet war und ihr Gesundheitszustand ihr eine schmerzhafte Auszeit in ihrer Arbeit bescherte. "Das Wohlergehen der Landfrauen lag dir immer am Herzen", sagte sie. Dyllong sei in ihrer Amtszeit maßgeblich an der Zusammenarbeit mit dem Bauernmarktverein Spellen beteiligt gewesen. Es sei ihr immer wichtig gewesen, dass für jede Altersgruppe ein Angebot zu erschwinglichen Preisen im Jahresprogramm vorkam. Unter starkem Beifall der Anwesenden bedankte sich Bärbel Klenner bei der scheidenden Vorsitzenden mit einem Präsent und einem Blumenstrauß. Aber so ganz geht Bernhardine Dyllong noch nicht: Sie bleibt dem Verein als Bezirksfrau erhalten.

(RP)