Kunst: Ausflug zum Skulpturenpark

Kunst : Ausflug zum Skulpturenpark

r(h)ein-kultur-welt lädt ein zu einem Ausflug: Am Sonntag, 10. Juni, treffen sich Interessierte um 14 Uhr am Haupteingang zur Besichtigung des Skulpturenparks Waldfrieden in Wuppertal.

Die Gründung und Einrichtung des Skulpturenparks ist der privaten Initiative des in Wuppertal lebenden britischen Bildhauers Tony Cragg zu verdanken. 30 Jahre nach Beginn seiner Ausstellungstätigkeit suchte er nach einem dauerhaften Ausstellungsgelände für Skulpturen im Freien und entdeckte das verwaiste Anwesen Waldfrieden, das er 2006 erwarb. Noch im selben Jahr begann die Umgestaltung von Parkanlage und Gebäuden, die nach langem Leerstand umfassend saniert und modernisiert werden mussten. In Wertschätzung der historischen Anlage wurden vorhandene Bausubstanz und materieller Bestand möglichst weitgehend erhalten, und trotz Umrüstung von Park und Gebäuden für die neue Nutzung blieb ihre geschichtliche Dimension bewahrt. 2008 wurde der Skulpturenpark in der Trägerschaft einer gemeinnützigen Stiftung der Familie Cragg eröffnet. Er beherbergt eine stetig wachsende Skulpturensammlung, darunter Ausschnitte aus dem umfangreichen Werk Tony Craggs. Begleitend werden in Wechselausstellungen Werke international bedeutender Künstler gezeigt, zur Zeit unter anderem von Markus Lüpertz. Er dringt darauf, den Darstellungsgegenstand mit einer archetypischen Aussage seines Daseins festzuhalten. Seine Werke werden hauptsächlich dem Neo-Expressionismus zugeschrieben. Von 1988 bis 2009 war Lüpertz Rektor an der Kunstakademie in Düsseldorf.

Karten zum Preis von 20 Euro gibt es im Vorverkauf in Voerde bei Schreibwaren Groos, Friedrichsfelder Straße 20, Tel. 02855 81958, den Buchhandlungen Korn am Dinslakener Altmarkt, Tel. 02064 58310, und in Wesel, Brückstraße 13, Tel. 0281 21876, in der Buchhandlung Kammer in Hamminkeln, Diersforter Straße 4, Teil 02852 9651617, sowie bei Buch & Präsent Mila Becker in Friedrichsfeld, Bülowstraße 4, Tel. 0281 41409.

(RP)