1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Augustastraße in Dinslaken: Beschilderung sorgt für Irritation

Sperrungen längst aufgehoben : Beschilderung sorgt für Irritation

In der Woche vor den Weihnachtsfeiertagen wurden die Sperrungen auf der Augustastraße aufgehoben. Doch die Beschilderung in der Umgebung weist immer noch eine wegen Bauarbeiten gesperrte Straße aus.

Für die Anlieger der Augustastraße und die dort ansässigen Geschäftsleute war es wirklich eine gute Nachricht, als sie vor den Weihnachtsfeiertagen erfuhren, dass die Sperrungen auf ihrer Straße endlich aufgehoben werden können. Dies war möglich, weil die Straßenbauarbeiten auf der Augustastraße im Bereich zwischen der Industriestraße und Zum Fischerbusch beendet werden konnten. Die Autofahrer hatten dann auf der Augustastraße wieder in beide Richtungen freie Fahrt. Allerdings sorgt die bestehende Beschilderung auf den Straßen, die zur Augustastraße führen, weiterhin für Irritation bei etlichen Verkehrsteilnehmern, denn danach gelten die Einschränkungen auch weiterhin, ist die freie Durchfahrt wegen Bauarbeiten nicht gegeben. Eine Umleitung (U 3) ist weiterhin ausgeschildert.

 An der Ziegelstraße steht dies Hinweisschild.
An der Ziegelstraße steht dies Hinweisschild. Foto: Heinz Schild

Wer beispielsweise auf der Hünxer Straße aus Richtung Hünxe in Fahrtrichtung Dinslakener Innenstadt unterwegs ist, die Rettungswache und den Kreisverkehr passiert hat, der sieht am rechten Straßenrand ein großes, extra dort aufgestelltes Schild stehen, das empfiehlt, der U 3 zu folgen, da die Durchfahrt der Augustastraße wegen Bauarbeiten nicht möglich ist. Nur wenige Meter weiter kann dann nach rechts in die Augustastraße abgebogen werden. Man hat freie Fahrt bis zur B 8.

  • Corona-Test (Symbolbild).
    Verschärfung der Corona-Regeln : Kreis Wesel kommt der Inzidenzstufe 1 wieder näher
  • Ab sofort dürfen auch Kinder ab
    Weil Ärzte für die Aufklärung fehlen : Kreis Wesel öffnet Impfzentren noch nicht für Kinder
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel

Auch auf der Ziegelstraße ist die empfohlene Umleitung im Bereich der Kreuzung Hünxer Straße ausgeschildert. An der Gärtner- und der Hanielstraße ist auf der Beschilderung die Fahrtrichtung Wesel, Hünxe mit einem roten und deutlich sichtbaren X-Balken durchkreuzt.

„Die Umleitungsschilder vom 1. Bauabschnitt werden für den 2. Bauabschnitt noch benötigt. Sie werden aber zeitnah noch außer Kraft gesetzt, entweder durch ein X oder durch eine Verhängung“, teilte gestern Marcel Sturm, Pressesprecher der Dinslakener Stadtverwaltung, auf Nachfrage schriftlich mit. Wann der zweite Bauabschnitt beginnt, ist gegenwärtig allerdings offen, da es noch kein festes Datum gibt. „Im April oder Mai könnten die Arbeiten losgehen, das steht aber noch nicht 100-prozentig fest“, so Marcel Sturm weiter.

Wie die Dinslakener Stadtverwaltung im Dezember des vergangenen Jahres mitgeteilt hatte, werde es für die Anwohner und Geschäftsleute der Augustastraße bis zum Beginn des zweiten Bauabschnitts voraussichtlich keine größeren Einschränkungen geben. Auf die dann anstehenden Arbeiten bereiten sich die Geschäftsleute gemeinsam mit der kommunalen Wirtschaftsförderung sowie dem Tiefbauamt der Stadt Dinslaken vor, um die Kunden zu informieren, hieß es weiter.

Geplant seien zahlreiche Aktionen, außerdem sollen Flyer und Plakate erstellt werden, die dann rechtzeitig vor Beginn der anstehenden Arbeiten zum zweiten Bauabschnitt veröffentlicht werden sollen.