Dinslaken: Anwohner klagen über beißenden Geruch

Dinslaken: Anwohner klagen über beißenden Geruch

Am Mittwoch gegen 19.20 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Ebert-Straße einen schleimhautreizenden, stechenden Geruch. Die Polizei registrierte ebenfalls diesen Geruch, konnten aber die Ursache nicht ermitteln.

Die eingesetzte Feuerwehr betrat das Gebäude und führte Messungen durch. Zwei Hausbewohnerinnen, 12 und 14 Jahre alt, brachte ein Rettungswagen mit Halsschmerzen in ein Krankenhaus, dass sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Eine 23-jährige Bewohnerin und ein neunjähriges Kind behandelte eine Rettungswagenbesatzung wegen leichter Atembeschwerden am Einsatzort. Der Auslöser für die Beeinträchtigung konnte bisher nicht ermittelt werden.

(RP)