1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Anmeldungen für das neue Kindergartenjahr in Voerde sind möglich

Bis 30. November : Anmeldung für das neue Kindergartenjahr in Voerde

Anmeldungen sind online möglich oder auch in der jeweiligen Einrichtung.Bis zu drei Wunschkitas können benannt werden.

Der Anmeldezeitraum für das Kindergartenjahr 2020/21 hat begonnen. Die Stadt Voerde bittet deshalb alle Eltern, die ihren Nachwuchs ab dem 1. August 2020 in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege betreuen lassen möchten, die Anmeldung bis zum 30. November vorzunehmen. Gleiches gilt auch für Änderungen des Betreuungswunsches einer bereits vorhandenen Anmeldung. Diese Frist sollte unbedingt eingehalten werden, so die Verwaltung, da bei Überschreitung der Frist weniger Chancen bestehen, dass die Erstwünsche im Hinblick auf die ausgesuchte Kita berücksichtigt werden können.

Die Anmeldung erfolgt in einem Online-Anmeldeverfahren getrennt nach Kitas und Tagespflege von zu Hause am eigenen PC oder alternativ in einer Kita. Bis zu drei Wunschkitas können benannt werden.

Erfolgt die Anmeldung in einer Kita, ist diese in der Regel die erste Wahl. Hier können Eltern zugleich die Wünsche für die zweite und dritte Kita-Wahl angeben. Die Stadt Voerde weist darauf hin, dass die Angabe der zweiten und dritten Kita-Wahl für die Berücksichtigung des Betreuungswunsches wichtig ist. Eltern, die nur eine Kita angeben, verringern hierdurch die Aussicht auf einen Betreuungsplatz, der den ihren Vorstellungen entspricht. Die favorisierten Kita-Wünsche können nicht immer durch jede Einrichtung erfüllt werden. Um das passende Angebot zu finden, wird empfohlen, sich vor Ort über die Einrichtungen zu informieren. Wichtig: Wenn Eltern sich mehrfach für die gleiche Betreuungsform anmelden, gilt nur die letzte Anmeldung. Parallele Anmeldungen für Kita und Tagespflege sind möglich.

Der Stadtrat hat im April die Einrichtung von zwei neuen, viergruppige Kitas – möglichst eine in Voerde-Mitte und eine in Spellen – beschlossen. Im laufenden Kindergartenjahr 2019/20 wird die erste an dem Interimsstandort am Gymnasium starten. Im Kindergartenjahr 2020/21 wird diese voraussichtlich an ihren vorgesehenen Standort in Voerde-Mitte umziehen. Auch für diese Kita können Eltern ihren Nachwuchs bereits vormerken.

Alle Kitas in Voerde bieten eine Betreuungsmöglichkeit für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren an. Anmeldungen für einjährige Kinder nehmen die Kitas Pauluskindergarten (Voerde-Ost), St. Marien (Möllen), Am Park und St. Antonius von Padua (Friedrichsfeld) sowie die für Voerde-Mitte geplante Kita am Interimsstandort entgegen.

Im Rahmen von Inklusion ist grundsätzlich in allen Kitas eine Anmeldung von Kindern mit (drohender) Behinderung möglich. Kleine integrative Gruppen für 15 bis 16 Kinder mit und ohne Behinderung bieten die Kitas Auf dem Bünder (Möllen), Steinstraße (Voerde-Ost) und Am Park (Friedrichsfeld) an.

Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens erfolgt zwischen den Trägern und der Stadt Voerde die Festlegung der Betreuungsgruppen und -zeiten in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen. Auf dieser Grundlage können die Eltern dann ab Anfang Februar 2020 die Betreuungsverträge mit den Einrichtungen abschließen. Für Fragen zum Anmeldeverfahren für die Kitas stehen die Leitungen der Einrichtungen zur Verfügung. Weitere Auskünfte erteilt der Fachdienst Jugend der Stadt Voerde, Frau Potschinski (Telefon 02855 80-561) und Frau Scherüble (Telefon 02855 80-242).

Für Fragen zum Anmeldeverfahren für die Tagespflege steht Frau Steinkamp (Telefon 02855 80-560) zur Verfügung.

(RP)