1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Am 4. und 5. Januar 2020 glitzert in Voerde die Welt des Musicals

Im Gymnasium Voerde : Musical-Highlights mit neuen Stars in Voerde

Peter Wölke bringt erneut namhafte Solisten nach Voerde. Anfang Januar heißt es wieder „Musicals in Concert“.

Peter Wölke kommt viel herum in der Welt. Aber immer wieder führt ihn sein Weg in die Stadt, in die er seit 34 Jahren lebt. Und dabei hat er nicht nur ausgezeichnete Musiker dabei, sondern auch faszinierende Musicalstars. Zu Beginn eines neuen Jahres heißt es an zwei Abenden in der Aula des Gymnasiums „Musicals in Concert“. Am 4. und 5. Januar 2020 ist es jeweils ab 19 Uhr wieder soweit. Für die Show am Sonntag gibt es noch Karten.

Marco Fahrland-Jadue, Maria Jane Hyde oder Kristin Hölck – das sind klangvolle Namen, die jedem, der sich in der Welt der Musicals auskennt, etwas sagen. Dazu passt aber auch Peter Wölke, er ist Musical-Macher, Organisator und Musiker. Bereits mit sieben Jahren bekam der gebürtige Oberhausener Akkordeonunterricht und stand mit neun Jahren erstmals auf der Bühne. Mit 16 Jahren wurde Wölke Student an der Folkwang Musikhochschule. Neben dem Akkordeon studierte er Klarinette, vollendete sein Studium mit dem Examen als staatlich geprüfter Musiklehrer. Anschließend arbeitete Wölke als Dozent an der Niederrheinischen Musikschule in Duisburg, war dann bis 1995 Leiter einer eigenen Musikschule in Oberhausen. Seit vielen Jahren ist er als Bandleader, Komponist und Arrangeur tätig.

In Voerde-Spellen ist Peter Wölke seit 34 Jahren zu Hause. Und irgendwann wollte er seinem neuen Heimatort etwas geben. Die Idee, ein Neujahrskonzert auf die Bühne zu bringen, war geboren. Mit ins Boot holte er sich die Volkshochschule, die für Voerde das Kulturprogramm organisiert und durchführt. Mit seiner Show „Musicals in Concert“ präsentiert Wölke die Hits der schönsten und beliebtesten Musicals. Neben neuen Musicalsongs vom Londoner Westend und vom Broadway werden in Voerde ebenso Hits aus aktuellen Deutschland-Premieren zu hören sein.

Als Solisten sind dabei: Kristin Hölck aus Hamburg. Nach ihrem Musicalstudium spielte sie Hauptrollen unter anderem in „Les Miserables“, „Cats“, „Phantom der Oper“, „3 Musketiere“, „Hairspray“. Außerdem ist Hölck Solistin in der Show „Dancing Queen – eine Hommage an Abba“, die am 30. Oktober 2020 auch in Voerde gezeigt wird.

Maria Jane Hyde stammt aus England. Sie besuchte die „Italia Conti Academy of Theatre Arts“ in London und war in unterschiedlichen Fernsehsendungen wie Razzamatazz und Grange Hill zu sehen. 1986 bekam sie im Alter von 15 Jahren die Hauptrolle in Sir Andrew Lloyd Webber’s „Starlight Express“ in London.

Marco Fahrland-Jadue kommt zum ersten Mal nach Voerde und stammt aus Ahaus. Seine Ausbildung führte ihn vom tiefen Westen Deutschlands in den Osten, an die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ nach Leipzig. Dort machte er sein Diplom als Musical-Darsteller. Er spielte in „Hinterm Horizont“, „Phantom der Oper“, „Dirty Dancing“ und „Rocky Horror Show“.

Patrick Gozon Granado wurde in Manila/Philippinen geboren. Als Musicalsänger war er auch in „Die Schöne und das Biest“, „Miss Saigon“ und „Jesus Christ Superstar“ zu sehen. 2007 bis 2008 übernahm er die musikalische Leitung des Ensembles auf dem Kreuzfahrtschiff MS Amadea. Dort sang und tanzte er in Shows wie „Cats“, „Moulin Rouge“ und „Lord Of The Dance“.

(RP)