A 3 Richtung Arnheim nach Unfall bei Hünxe gesperrt

Lkw rutscht Böschung hinunter: A 3 Richtung Arnheim nach Lkw-Unfall bei Hünxe voll gesperrt

Nach einem Lkw-Unfall bei Hünxe ist die A 3 am Mittwochmorgen in Richtung Arnheim voll gesperrt worden. Der Fahrer eines Lastzuges aus den Niederlanden hatte gegen 4 Uhr zwischen Hünxe und Wesel die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinuntergeschleudert.

Der Lastzug kippte auf die Seite und blieb unterhalb der Autobahn liegen. Dem Fahrer gelang es, sich ohne fremde Hilfe aus dem Laster zu befreien. Der Verkehr staute sich aufgrund der Bergungsarbeiten teilweise auf bis zu sieben Kilometer bis zur Anschlussstelle Dinslaken-Süd. Auch in und um Hünxe, wie etwa auf der L 1 zwischen Dinslaken und Hünxe kam es zu extremen Verkehrsbehinderungen, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Der Verkehr war über über die Raststätte Hünxe-West auf die Landstaße L1 abgeleitet worden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE