Dinslaken: 9000 Euro für Kinderstation

Dinslaken : 9000 Euro für Kinderstation

"Kind im Mittelpunkt" unterstützt damit das St. Vinzenz-Hospital.

Im April und Mai haben rund 40.000 Dinslakener Post bekommen. Von einem schwedischen Möbelhaus. Darin eine kleine Papierblume und der Aufruf, diese in das Möbelhaus in Duisburg zu bringen. Insgesamt 9000 Dinslakener sind dem "Majblomman"-Aufruf gefolgt und haben so indirekt zu der Spende in Höhe von 9000 Euro beigetragen, die Ikea Duisburg an den Verein "Kind im Mittelpunkt" gerichtet hat. Die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Abteilung "Kinder- und Jugendmedizin" im St.

Vinzenz-Hospital - Katrin Helmich (Vorsitzende), Elisabeth Kyek und Paul-Hermann Jacob - nahmen den Spendenscheck gestern offiziell von Christoph Boehm und Andreas Horstmann von Ikea entgegen. Der Verein "Kind im Mittelpunkt" unterstützt das Hospital seit seiner Gründung im Jahr 2000 bei verschiedenen Projekten: So haben deren Mitglieder unter anderem bei der Restaurierung und Neugestaltung der Zimmer und Flure der Kinderstation mitgewirkt.

Jedes Zimmer erhielt dabei einen eigenen Charakter - bis heute noch gibt es Zirkus-, Piraten- oder Ritterzimmer auf der Station. "Der Aufenthalt hier soll den Kindern natürlich so schön wie möglich in Erinnerung bleiben", sagt KiM-Vorsitzende Katrin Helmich. Deshalb gebe es immer wieder neue Unterstützungsmöglichkeiten. Geht es nach Christian Schmidt, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin, könnte von der Spende ein Brutkasten für die Transporte von Frühchen gekauft werden.

Zumindest anteilig, denn das ein Gerät koste rund 100.000 Euro. "Aber natürlich gibt es hier viele verschiedene Wünsche", sagt der Chefarzt. "KiM" wird diese nun sammeln und anschließend entscheiden, welches Projekt mithilfe der Spende unterstützt wird.

(ll)
Mehr von RP ONLINE