17-Jährige in Voerde von umstürzendem Baum getroffen - schwer verletzt

Unwetter in der Region : 17-Jährige in Voerde von umstürzendem Baum getroffen und schwer verletzt

Bei einem kurzen aber heftigen Unwetter ist am Freitagmittag in Voerde eine 17-Jährige lebensgefährlich verletzt worden. Die junge Frau wurde von einem umstürzenden Baum getroffen.

Ein 17-jähriges Mädchen ist in Voerde während des heftigen Sturms, der gegen 11.45 Uhr über den Kreis Wesel gezogen ist, von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden. Das Unglück geschah am Freitagmittag gegen 12 Uhr auf dem Gelände eines Bauernhofs an der Grünstraße.

Die Jugendliche sei von einem dicken Eichenbaum getroffen worden, der dem Wind nicht standgehalten hatte, und war darunter eingeklemmt, erklärte Detlef Berlin, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr in Voerde. „Wir sind mit drei Zügen draußen gewesen“, schildert er. Die Einsatzkräfte brauchten Spezialgeräte, um die junge Frau zu befreien: „Der Baum wurde angehoben und das Mädchen herausgezogen.“

Es wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Fall sei „sehr tragisch“, sagte Andrea Margraf, Sprecherin der Polizei: „Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.“

Im Kreis Wesel hatten Polizei und Feuerwehr nach eigenen Angaben 20 wetterbedingte Einsätze. So stürzte in Moers ein Baum auf eine Stromleitung und abgefallene Äste blockierten Straßen. Auch im Rhein-Erft-Kreis behinderten Äste den Verkehr. In Oberaußem deckte der Wind laut Polizei mehrere Hausdächer ab, und an der Zuckerfabrik in Elsdorf drohten Wellblechplatten vom Dach zu fallen.

Rettungsdienst im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Nicolas Armer

Ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen sagte, die Schauer- und Gewitterlinie sei über das ganze Land gezogen. Dabei hätten die Windböen verbreitet Stärke 8, vereinzelt auch Stärke 9 oder 10 erreicht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unwetter zieht über NRW - 17-Jährige lebensgefährlich verletzt

(szf)
Mehr von RP ONLINE