1. NRW

Krefeld: Sektenarzt zieht wohl doch nicht nach Krefeld

Krefeld : Sektenarzt zieht wohl doch nicht nach Krefeld

Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Sektenarzt der Colonia Dignidad, Hartmut Hopp (67), wird womöglich doch nicht nach Krefeld ziehen. Damit reagiert er auf die Kündigung durch seinen Vermieter, die Krefelder "Wohnstätte". Bisher wohnt Hopp in Willich – womöglich könnte er nun erst einmal dort bleiben.

Gestern besuchte der 67-Jährige aus freiwilligen Stücken die Krefelder Staatsanwaltschaft, um nach Rat zu fragen. Sowohl dort als auch bei der "Wohnstätte", die ihm zum 1. September eine Wohnung im Stadtteil Linn vermietet hat, signalisierte er, dass er wahrscheinlich doch nicht dorthin ziehen wolle. Auch gegenüber Spiegel Online äußerte sich Hopp dahingehend.

Hopp ist wegen Beihilfe zum Kindesmissbrauch in Chile verurteilt, darf aber als Deutscher nicht ausgeliefert werden. Thomas Siegert, Chef der Wohnstätte, sagte gestern unserer Zeitung: "Wir würden uns freuen, wenn sich Herr Hopp so entscheidet." Heute wollen in Linn Eltern gegen Hopp demonstrieren.

(RP)