Rätselhafte Substanz verletzt 18 Menschen in Gocher Einkaufszentrum

Rätselhafte Substanz verletzt 18 Menschen in Gocher Einkaufszentrum

Goch (Jülo). Nach dem Einatmen einer "stechend riechenden Substanz" mussten 18 Besucher eines Einkaufszentrums in Goch am späten Mittwochabend notärztlich versorgt werden.

Alle klagten laut Kripo über "Brennen im Brustkorb und Kratzen im Hals, Übelkeit und Schwindelgefühle". Fünf bleiben zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Das zweigeschossige Ladenzentrum musste von 30 Feuerwehrmännern evakuiert werden, 150 Menschen strömten an die frische Luft. Die Behörden stehen vor einem Rätsel: Schadstoffmessungen der Gocher Feuerwehr und der Stadtwerke ergaben keinerlei Spuren einer gefährlichen Substanz. Einen Gasaustritt schloss die Wehr aus, Reparaturarbeiten in dem Gebäude können als Quelle ebenso ausgeschlossen werden wie "das vorsätzliche Einbringen der Substanz", sagt die Kripo. Das Einkaufszentrum öffnete gestern wieder.

(RP)