1. NRW

Düsseldorf: Polizist bestreitet Vergewaltigung auf der Wache

Düsseldorf : Polizist bestreitet Vergewaltigung auf der Wache

Bestritten hat ein Hauptkommissar (58) gestern vor dem Landgericht Düsseldorf, 2013 einen Mann durch eine angedrohte Festnahme in der Polizeiwache Oberbilk zum Oralsex gezwungen, also vergewaltigt zu haben.

Das mutmaßliche Opfer gab an, es habe einen Fahrraddiebstahl gemeldet, sei aber durchsucht und mit der Festnahme bedroht worden. Der Polizist habe gesagt, bei einer Flucht würde er seine Dienstwaffe einsetzen. Aus Angst sei er dem Beamten in der Toilette zu Willen gewesen. Der suspendierte Polizist versicherte, es sei zu keinerlei Sexkontakten gekommen, er habe nur die Diebstahlsanzeige aufgenommen. Am nächsten Prozesstag kommt das angebliche Opfer in den Zeugenstand.

(wuk)