Stau auf der A31: Zwei Unfälle sorgen für Chaos

Stau auf der A31 : Zwei Unfälle sorgen für Chaos

Am Dienstagabend gegen 18 Uhr haben zwei aufeinanderfolgende Unfälle auf der A31 für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Autobahn ist daraufhin für drei Stunden gesperrt worden.

Ein 45-jähriger Ratinger hatte auf der Autobahn in Richtung Oberhausen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er war erst gegen einen fahrenden Sattelzug geschleudert und dann auf der entgegengesetzten Fahrspur zum Stehen gekommen. Der Fahrer hatte daraufhin sein Auto verlassen und sich hinter der Schutzplanke in Sicherheit gebracht.

Ein 56-jähriger Autofahrer konnte dem Unfallwagen erst ausweichen. Dann ist er jedoch ebenfalls gegen einen Sattelzug geprallt und dadurch mit dem stehenden Auto kollidiert. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch die Trümmelteile beschädigt.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem Ratinger einen Alkoholgehalt von 2,56 Promille fest. Die beiden weiteren Autofahrer sind bei den Zusammenstößen leicht verletzt worden.

Laut Polizei liegt der Schaden bei ca. 50.000 Euro.

(rpo)
Mehr von RP ONLINE